Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ein Intellektueller im Narrenhabitus

  • Kartonierter Einband
  • 244 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Um 1900 sieht sich die Schweiz durch den in ganz Europa aufkommenden Nationalismus dazu genötigt, die eigene nationale und kulture... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Um 1900 sieht sich die Schweiz durch den in ganz Europa aufkommenden Nationalismus dazu genötigt, die eigene nationale und kulturelle Identität zu überdenken. Eine gewichtige Stimme erhält die Debatte in der Publizistik des Berner Intellektuellen C.A. Loosli, der im Narrengewand das Selbstverständnis der Schweizer einer scharfen Kritik unterzieht. Als Medium dient ihm vor allem das Feuilleton, das im Spannungsfeld zwischen Provinzialismus und Regionalismus zum wesentlichen Faktor der Meinungsbildung wird. Von der These der doppelten Zugehörigkeit der Deutschschweizer Literatur ausgehend, wird u.a. Looslis Verhältnis zur Modernität, dem Patriotismus und Heimatbewusstsein, dem reichsdeutschen Imperialismus, dem Heimatschutz und der Mundart im innerschweizerischen Kontext als auch in Verbindung mit den kulturellen Entwicklungen in den Nachbarländern untersucht.

Autorentext

Dariusz Komorowski arbeitet am Germanistischen Institut der Universität Breslau, wo er seit 2005 die Forschungsstelle für Deutschschweizer Literatur leitet. Schwerpunkte seiner Forschung bilden die Deutschschweizer Literatur und Kultur in interdisziplinären Zugängen.

Produktinformationen

Titel: Ein Intellektueller im Narrenhabitus
Untertitel: Carl Albert Looslis Publizistik in der nationalen Identitätsdebatte der Schweiz um 1900
Autor:
EAN: 9783826055041
ISBN: 978-3-8260-5504-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 244
Gewicht: 387g
Größe: H236mm x B154mm x T20mm
Veröffentlichung: 02.02.2015
Jahr: 2015