Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutsche Minderheitenpolitik. Und die Integration heute

  • Kartonierter Einband
  • 120 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Deutschland ist kein Einwanderungsland". So lautete die offizielle Rhetorik der deutschen Politik über Jahrzehnte, währe... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

quot;Deutschland ist kein Einwanderungsland". So lautete die offizielle Rhetorik der deutschen Politik über Jahrzehnte, während die Realität in Deutschland längst ein anderes Bild zeichnete. Ausgerechnet der Anwerbestopp leitete einen Einwanderungsprozess ein, der jedoch nicht erwünscht war. Das hat bis heute Spuren bei der Integration hinterlassen. Denn diese ist immer ein beidseitiger Prozess und nicht nur den Zuwandernden anzulasten. Die Bereitschaft von Politik und Mehrheitsbevölkerung muss vorhanden sein. Dario Mohtachem, Autor dieser Untersuchung, dreht die Perspektive um und richtet sie als einer der wenigen auf die deutschen Akteure. Durch seine politische wie historische Analyse der deutschen Gesetze und Ereignisse seit Anwerbung der Gastarbeiter zeigt er Zusammenhänge zwischen politischen Entscheidungen und der heutigen Integration. Diese veranschaulicht er am Beispiel Berlins. Dabei differenziert er ganz bewusst zwischen wirtschaftlicher und sozialer Integration. Die gesamte Arbeit zeigt einen Antagonismus zwischen wirtschaftlichen und nationalistischen Motiven, die den Prozess der Integration und die deutsche Politik bis heute begleiten und prägen.

Autorentext

Dario Mohtachem ist studierter Politikwissenschaftler mit Schwerpunkt Migrations- und Integrationspolitik, Gründungsmitglied des Verbands der Migrantenwirtschaft sowie Chefredakteur des Onlinemagazins migration-business. Als Autor hielt er Vorträge im In- und Ausland, wobei er stets die wirtschaftliche Bedeutung von Migrationsprozessen betont.



Klappentext

"Deutschland ist kein Einwanderungsland". So lautete die offizielle Rhetorik der deutschen Politik über Jahrzehnte, während die Realität in Deutschland längst ein anderes Bild zeichnete. Ausgerechnet der Anwerbestopp leitete einen Einwanderungsprozess ein, der jedoch nicht erwünscht war. Das hat bis heute Spuren bei der Integration hinterlassen. Denn diese ist immer ein beidseitiger Prozess und nicht nur den Zuwandernden anzulasten. Die Bereitschaft von Politik und Mehrheitsbevölkerung muss vorhanden sein. Dario Mohtachem, Autor dieser Untersuchung, dreht die Perspektive um und richtet sie als einer der wenigen auf die deutschen Akteure. Durch seine politische wie historische Analyse der deutschen Gesetze und Ereignisse seit Anwerbung der Gastarbeiter zeigt er Zusammenhänge zwischen politischen Entscheidungen und der heutigen Integration. Diese veranschaulicht er am Beispiel Berlins. Dabei differenziert er ganz bewusst zwischen wirtschaftlicher und sozialer Integration. Die gesamte Arbeit zeigt einen Antagonismus zwischen wirtschaftlichen und nationalistischen Motiven, die den Prozess der Integration und die deutsche Politik bis heute begleiten und prägen.

Produktinformationen

Titel: Deutsche Minderheitenpolitik. Und die Integration heute
Untertitel: Untersuchung der ökonomischen und sozialen Integration von Minderheiten. Ein Ergebnis der deutschen Politik?
Autor:
EAN: 9783639867305
ISBN: 978-3-639-86730-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 195g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Jahr: 2015