Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Mediatisierung

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In dem vorliegenden Fachbuch, soll das Thema der Mediatisierung (Kultur übergreifende Veränderungen sozialen und kulturellen Wande... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In dem vorliegenden Fachbuch, soll das Thema der Mediatisierung (Kultur übergreifende Veränderungen sozialen und kulturellen Wandels) vorgestellt werden. Die Frage "Inwiefern nehmen die digitalen Medien einen Einfluss auf die persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen von heute und welche präventiven Angebote kann die Soziale Arbeit darin leisten?", soll durch folgende Aufstellung nachvollziehbar werden. Es wird zu Beginn auf die epidemiologischen Daten und die Studien des mpfs (Medienpädagogischen Forschungsverbands Südwest) im jeweiligen Bezug zu den einzelnen Kapiteln eingegangen. Des Weiteren soll die Thematik des Einflusses der digitalen Medien auf Kinder und Jugendliche näher betrachtet werden um zu verstehen, worin die Problematik des ganzen Themas in der Sozialen Arbeit besteht. Anschliessend sollen die präventiven Massnahmen aus der Sozialpädagogik vorgestellt werden, um dann die Vorgehensweise und Aufgabe der Sozialen Arbeit darzulegen. Bezogen auf die Soziale Arbeit, soll konkret das Thema der Nutzung von digitalen Medien im Bereich der offenen- und mobilen Jugendarbeit bearbeitet und anhand einer konkreten Pilotphase der MJA Basel direkt vorgestellt werden.

Autorentext

Daniela Stark, geboren 1987, hat im Jahre 2014 ihren Bachelor für Soziale Arbeit in Basel abgeschlossen. Sie belegte die Vertiefungsrichtung Jugend und Kindheit und jeweils ein Modul der Vertiefungsrichtungen: Gesundheit, Behinderung und Sozialer Raum. Zurzeit arbeitet sie als Sozialpädagogin, in einem Internat für Jugendliche und Kinder.



Klappentext

In dem vorliegenden Fachbuch, soll das Thema der Mediatisierung (Kultur übergreifende Veränderungen sozialen und kulturellen Wandels) vorgestellt werden. Die Frage "Inwiefern nehmen die digitalen Medien einen Einfluss auf die persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen von heute und welche präventiven Angebote kann die Soziale Arbeit darin leisten?", soll durch folgende Aufstellung nachvollziehbar werden. Es wird zu Beginn auf die epidemiologischen Daten und die Studien des mpfs (Medienpädagogischen Forschungsverbands Südwest) im jeweiligen Bezug zu den einzelnen Kapiteln eingegangen. Des Weiteren soll die Thematik des Einflusses der digitalen Medien auf Kinder und Jugendliche näher betrachtet werden um zu verstehen, worin die Problematik des ganzen Themas in der Sozialen Arbeit besteht. Anschliessend sollen die präventiven Massnahmen aus der Sozialpädagogik vorgestellt werden, um dann die Vorgehensweise und Aufgabe der Sozialen Arbeit darzulegen. Bezogen auf die Soziale Arbeit, soll konkret das Thema der Nutzung von digitalen Medien im Bereich der offenen- und mobilen Jugendarbeit bearbeitet und anhand einer konkreten Pilotphase der MJA Basel direkt vorgestellt werden.

Produktinformationen

Titel: Die Mediatisierung
Untertitel: Eine Herausforderung in der Entwicklung der Heranwachsenden im Kontext des Praxisfeldes der Sozialen Arbeit
Autor:
EAN: 9783639791020
ISBN: 978-3-639-79102-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 118g
Größe: H220mm x B150mm x T4mm