Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ästhetisch-informatische Medienbildung mit Kindern und Jugendlichen

  • Kartonierter Einband
  • 280 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch beschreibt die ästhetisch-informatische Medienbildung als ein neues Feld der Kunst- und Medienpädagogik. Es nimmt die int... Weiterlesen
20%
41.90 CHF 33.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Das Buch beschreibt die ästhetisch-informatische Medienbildung als ein neues Feld der Kunst- und Medienpädagogik. Es nimmt die interaktive Medienkunst zum Ausgangspunkt für fächerübergreifende, projektorientierte Gestaltungsprozesse. Die Autorin stellt die Verwendungsarten des Computers dar und reflektiert Mixed Reality-Projekte aus der Unterrichtspraxis mit der Integration der Fächer Kunst und Informatik, die im Rahmen des Modellversuchs ArtDeCom von 2001-2003 an allgemeinbildenden Schulen in Schleswig-Holstein durchgeführt wurden. Dabei wird der Computer nicht als geschlossenes System, sondern als eine von Kindern und Jugendlichen gestaltbare und programmierbare Maschine verstanden. Die Praxiserfahrungen werden im Rahmen curricularer Empfehlungen für das Feld der digitalen Medien aufgewiesen.

Autorentext

Daniela Reimann, Dr. phil., ist seit 2005 Gastprofessorin an der Kunstuniversität Linz im Bereich Bildnerische Erziehung und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt MediaArtLab@School des Fachs Bildende Kunst im Institut für Ästhetisch-Kulturelle Bildung der Universität Flensburg. 2001-2003 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BLK-Modellversuch ArtDeCom am Forum der Muthesius-Hochschule für Kunst und Gestaltung Kiel. 2005 Promotion am Kunsthistorischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Schwerpunkte in Lehre und Forschung sind die ästhetisch-informatische Medienbildung/Hypermedia- und Mixed Reality-Systeme in Ästhetischer Bildung und Lehrerausbildung. Website: http://www.daniela-reimann.de



Klappentext

Das Buch beschreibt die ästhetisch-informatische Medienbildung als ein neues Feld der Kunst- und Medienpädagogik. Es nimmt die interaktive Medienkunst zum Ausgangspunkt für fächerübergreifende, projektorientierte Gestaltungsprozesse. Die Autorin stellt die Verwendungsarten des Computers dar und reflektiert Mixed Reality-Projekte aus der Unterrichtspraxis mit der Integration der Fächer Kunst und Informatik, die im Rahmen des Modellversuchs ArtDeCom von 2001-2003 an allgemeinbildenden Schulen in Schleswig-Holstein durchgeführt wurden. Dabei wird der Computer nicht als geschlossenes System, sondern als eine von Kindern und Jugendlichen gestaltbare und programmierbare Maschine verstanden. Die Praxiserfahrungen werden im Rahmen curricularer Empfehlungen für das Feld der digitalen Medien aufgewiesen.

Produktinformationen

Titel: Ästhetisch-informatische Medienbildung mit Kindern und Jugendlichen
Untertitel: Grundlagen, Szenarien und Empfehlungen für Gestaltungsprozesse in Mixed Reality-Lernräumen
Autor:
EAN: 9783898962490
ISBN: 978-3-89896-249-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Athena-Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 280
Gewicht: 554g
Größe: H237mm x B159mm x T14mm
Jahr: 2006
Auflage: 1., Aufl.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen