Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die "Volkspartei" schafft sich ab: Eine Analyse der Wahlverluste der ÖVP

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Westeuropa, Note: 1, Universität Salzbu... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Westeuropa, Note: 1, Universität Salzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der seit den 1970er Jahren stetig sinkenden Wahlergebnisse der ÖVP, ist es fraglich, ob die Österreichische Volkspartei überhaupt "Volkspartei" im eigentlichen Sinne des Namens ist? Auch Müller33 stellt sich die Frage, inwieweit die Namensgebung der Parteien als "Volksparteien", Aussagekraft über die schlussendliche strategische Positionierung dieser für das gesamte "Volk" hat. Ist die ÖVP "Volkspartei", nur weil sie dessen Namen trägt? Was sind die Gründe für die ab den 70er Jahren beginnenden Wahlverluste der Österreichischen Volkspartei?

Produktinformationen

Titel: Die "Volkspartei" schafft sich ab: Eine Analyse der Wahlverluste der ÖVP
Untertitel: Bachelorarbeit
Autor:
EAN: 9783656175001
ISBN: 978-3-656-17500-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 132g
Größe: H211mm x B149mm x T6mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage.