Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Business-to-Business Marketing via Internet

  • Kartonierter Einband
  • 192 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note:... Weiterlesen
20%
61.50 CHF 49.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Universität Wien (unbekannt, unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: In dieser Arbeit wird das neue Paradigma des Marketing, das durch den Einsatz neuer Medientechnologien für Marketingzwecke entstanden ist, im Mittelpunkt stehen. Die Kunst des Marketing hat sich aus einem Massenmarketingmodell auf Papierbasis in Richtung digitalem, interaktivem und dialogorientiertem Modell entwickelt. In den radikalsten Ansichten wird sogar das Verschwinden von Geschäftsprozessen auf Papierbasis in diesem Jahrhundert prophezeit. Kommerzielle Transaktionen werden mittels Netzwerken durchgeführt, während auf Papier basierende Systeme eingestellt werden sollen. Diese Einschätzungen übertreffen sogar manch radikale Ansichten. Werden die auf Papier basierenden Prozesse auch weiterhin bestehen, so sind sie wahrscheinlich geeignet, von elektronischen ergänzt zu werden. Viele Marketing-Fachleute sehen in dieser Evolution den Vorteil, eine Revolution zu beginnen und die neuen Medien für eine bessere Kommunikation mit ihren Kunden, Geschäftspartnern und Angestellten zu nutzen. Mit dem Einsatz des Internet ist es vielen Unternehmen möglich, dem provinziellen Charakter ihres Geschäfts einen globalen Touch zu geben. Der Kunde ist sich indessen viel weniger der nationalen Grenzen und Distanzen bewußt. Wegen der globalen Reichweite gelingt es, mittels Internet traditionelle Marktsegmente, wie das urbane und ländliche, sowie das lokale und globale zu vermischen. Somit ergibt internationale Kommunikation die grundlegende Facette des Internet und des World Wide Web. Der Inhalt einer Website wird für Millionen von Kunden zugänglich, E-Mails werden ohne großen Mehraufwand bei den Telekommunikationskosten ein großes Publikum erreichen. Cronin behauptet, daß das Web geeignet ist, signifikante Vorteile in Form von internem Informationsmanagement, Kundenbeziehungen, Koordination von Projekten und externer Zusammenarbeit zu liefern. Mit dem Wachstum des Internet und dem rapiden Aufschwung des World Wide Web als lebensfähiges Medium für Kommunikation und Handel hoffen die Unternehmen in Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben und sind dadurch mit der Anpassung von Marketinggesetzen konfrontiert. Noch detaillierter beschreiben Hoffmann und Novak, daß das Web innerhalb einer Generation eine Paradigmaveränderung vom passiven One-Way -, Firmen-Kunden Informationsflußmodell zum Many-to-Many - Informationsaustausch zwischen Unternehmen und Kunden erlebt hat. Seit Unternehmen auf das sich ändernde Kundenverhalten und deren wechselnden Vorstellungen eingehen müssen, sind sie mit großen Veränderungen in ihren Marketingaktivitäten konfrontiert. Die Schwierigkeit für moderne Unternehmen ist dabei, daß der Paradigmawechsel innerhalb des Web von neuen Marketingstrategien begleitet werden muß. Alte Konzepte für Werbung, Merchandising und Service entsprechen nicht mehr länger den Anforderungen des sich weiterentwickelnden Kunden. Im Gegensatz zum Printmaterial ist das Web kein Massenmedium, vielmehr das erste interaktive Medium. Um Marketingaktivitäten im Internet umzusetzen, müssen jedoch einige Faktoren berücksichtigt werden. Zum einen muß man die Anzahl der User in Betracht ziehen, zum anderen das Fehlen von Informationen über diese. Es ist schwierig, eine Marketingleistung rechtzufertigen, wenn es unklar ist, wieviele Leute erreicht werden. Gewisse Unternehmen scheinen jedoch damit klarzukommen, informierenden, unterhaltenden, technischen oder bildenden Inhalt im Internet bereitzustellen. Im Entwicklungslauf des Internetmarktes stellen sich zudem immer mehr Fakten und Marktforschungsergebnisse heraus, die helfen, diese Unklarheiten zu klären. Anhand solcher Daten kann der Marketingfachmann das Internet als Teil seines Geschäftes etabl...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: In dieser Arbeit wird das neue Paradigma des Marketing, das durch den Einsatz neuer Medientechnologien für Marketingzwecke entstanden ist, im Mittelpunkt stehen. Die Kunst des Marketing hat sich aus einem Massenmarketingmodell auf Papierbasis in Richtung digitalem, interaktivem und dialogorientiertem Modell entwickelt. In den radikalsten Ansichten wird sogar das Verschwinden von Geschäftsprozessen auf Papierbasis in diesem Jahrhundert prophezeit. Kommerzielle Transaktionen werden mittels Netzwerken durchgeführt, während auf Papier basierende Systeme eingestellt werden sollen. Diese Einschätzungen übertreffen sogar manch radikale Ansichten. Werden die auf Papier basierenden Prozesse auch weiterhin bestehen, so sind sie wahrscheinlich geeignet, von elektronischen ergänzt zu werden. Viele Marketing-Fachleute sehen in dieser Evolution den Vorteil, eine Revolution zu beginnen und die neuen Medien für eine bessere Kommunikation mit ihren Kunden, Geschäftspartnern und Angestellten zu nutzen. Mit dem Einsatz des Internet ist es vielen Unternehmen möglich, dem provinziellen Charakter ihres Geschäfts einen globalen Touch zu geben. Der Kunde ist sich indessen viel weniger der nationalen Grenzen und Distanzen bewußt. Wegen der globalen Reichweite gelingt es, mittels Internet traditionelle Marktsegmente, wie das urbane und ländliche, sowie das lokale und globale zu vermischen. Somit ergibt internationale Kommunikation die grundlegende Facette des Internet und des World Wide Web. Der Inhalt einer Website wird für Millionen von Kunden zugänglich, E-Mails werden ohne großen Mehraufwand bei den Telekommunikationskosten ein großes Publikum erreichen. Cronin behauptet, daß das Web geeignet ist, signifikante Vorteile in Form von internem Informationsmanagement, Kundenbeziehungen, Koordination von Projekten und externer Zusammenarbeit zu liefern. Mit dem Wachstum des Internet und dem rapiden Aufschwung des World Wide Web als lebensfähiges Medium für Kommunikation und Handel hoffen die Unternehmen in Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben und sind dadurch mit der Anpassung von Marketinggesetzen konfrontiert. Noch detaillierter beschreiben Hoffmann und Novak, daß das Web innerhalb einer Generation eine Paradigmaveränderung vom passiven One-Way -, Firmen-Kunden Informationsflußmodell zum Many-to-Many - Informationsaustausch zwischen Unternehmen und Kunden erlebt hat. Seit Unternehmen auf das sich ändernde Kundenverhalten und deren wechselnden [...]

Produktinformationen

Titel: Business-to-Business Marketing via Internet
Autor:
EAN: 9783838625713
ISBN: 978-3-8386-2571-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Werbung & Marketing
Anzahl Seiten: 192
Gewicht: 285g
Größe: H210mm x B148mm x T13mm
Jahr: 2000