Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutschland, Frankreich und Italien

  • Kartonierter Einband
  • 152 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das politisch-wirtschaftliche Zusammenwachsen der EU vermittelt bei grenzüberschreitenden Unternehmenstätigkeiten oft den Eindruck... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das politisch-wirtschaftliche Zusammenwachsen der EU vermittelt bei grenzüberschreitenden Unternehmenstätigkeiten oft den Eindruck, mit dem Handelspartner aus dem Nachbarland vertraut zu sein. So betrachtet man eine Auseinandersetzung mit der jeweiligen Landeskultur als unnötig. Das ist besonders bei Deutschland, Frankreich und Italien der Fall: bei ihrer wirtschaftlichen Zusammenarbeit treten jedoch immer wieder critical incidents auf. Welche Rolle spielen kulturelle Dimensionen bei der Geschäftskommunikation? Die Autorin gibt einführend einen Überblick über das Feld der interkulturellen Wirtschaftskommunikation. Darauf aufbauend analysiert sie anhand von Kategorien wie Hierarchie- und Teamverständnis, Zeitmanagement, Arbeitsorganisation, Kommunikation und Emotionen den Einfluss von Kulturdimensionen auf die geschäftlichen Beziehungen zwischen diesen Ländern. Abschließend werden von der Autorin anhand einer empirischen Untersuchung Konflikt- und Synergiepotentiale hervorgehoben. Das Buch richtet sich an Studierende und Wissenschaftler der interkulturellen Kommunikation, wie auch an Führungs- und Fachkräfte, die interkulturelle Kenntnisse erwerben möchten.

Autorentext

Daniela G. Mililli hat nach dem Bachelor in "comunicazioneinternazionale" an der Universität Palermo den M.A. in "EuropeanStudies" an der Universität Passau absolviert. Bereits im Laufeihres Studiums lag der Schwerpunkt Ihres Interesses auf derinterkulturellen Kommunikation und insbesondere auf denBeziehungen zwischen Italien und Deutschland.



Klappentext

Das politisch-wirtschaftliche Zusammenwachsen der EUvermittelt bei grenzüberschreitendenUnternehmenstätigkeiten oft den Eindruck, mit demHandelspartner aus dem Nachbarland vertraut zu sein.So betrachtet man eine Auseinandersetzung mit derjeweiligen Landeskultur als unnötig. Das istbesonders bei Deutschland, Frankreich und Italien derFall: bei ihrer wirtschaftlichen Zusammenarbeittreten jedoch immer wieder critical incidents auf. Welche Rolle spielen kulturelle Dimensionen bei derGeschäftskommunikation? Die Autorin gibt einführendeinen Überblick über das Feld der interkulturellenWirtschaftskommunikation. Darauf aufbauend analysiertsie anhand von Kategorien wie Hierarchie- undTeamverständnis, Zeitmanagement, Arbeitsorganisation,Kommunikation und Emotionen den Einfluss vonKulturdimensionen auf die geschäftlichen Beziehungenzwischen diesen Ländern. Abschließend werden von derAutorin anhand einer empirischen UntersuchungKonflikt- und Synergiepotentiale hervorgehoben. DasBuch richtet sich an Studierende und Wissenschaftlerder interkulturellen Kommunikation, wie auch anFührungs- und Fachkräfte, die interkulturelleKenntnisse erwerben möchten.

Produktinformationen

Titel: Deutschland, Frankreich und Italien
Untertitel: Kulturelle Dimensionen in der Geschäftskommunikation
Autor:
EAN: 9783639172720
ISBN: 978-3-639-17272-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Internationale Wirtschaft
Anzahl Seiten: 152
Gewicht: 241g
Größe: H223mm x B151mm x T19mm
Veröffentlichung: 01.07.2009
Jahr: 2009
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen