Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schadensersatzpauschalen zwischen legitimer Rationalisierung des Geschäftsverkehrs und einseitiger Selbstbevorzugung des Verwenders

  • Kartonierter Einband
  • 165 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die bisherigen Versuche, das Rechtsinstitut der Schadensersatzpauschale zu definieren, sind wenig überzeugend. Die vorliegende Unt... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die bisherigen Versuche, das Rechtsinstitut der Schadensersatzpauschale zu definieren, sind wenig überzeugend. Die vorliegende Untersuchung nimmt daher eine eigenständige, funktionelle Analyse der Verwendung von AGB-Schadensersatzpauschalen vor. Mit Hilfe einer Aufarbeitung des den Schadensersatzpauschalen zugrundeliegenden Konflikts, der Rationalisierung des Geschäftsverkehrs einerseits und der einseitigen Selbstbevorzugung des Verwenders andererseits, gelingt es, Schadensersatzpauschalen neu zu definieren und von der Vertragsstrafe abzugrenzen.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Erscheinungsformen von Schadensersatzpauschalen - Funktionelle Analyse der Legitimation von Schadensersatzpauschalen - Rationalisierung des Geschäftsverkehrs - Gefahr der einseitigen Selbstbevorzugung des Verwenders - 11 Nr. 5 AGBG als Konfliktlösung - Definition von Schadensersatzpauschalen.

Produktinformationen

Titel: Schadensersatzpauschalen zwischen legitimer Rationalisierung des Geschäftsverkehrs und einseitiger Selbstbevorzugung des Verwenders
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631438374
ISBN: 978-3-631-43837-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 165
Gewicht: 255g
Größe: H208mm x B151mm x T16mm
Jahr: 1991
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"