Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Ernährung im Wach- und Wechseldienst. Gesundheitsmanagement bei der Polizei

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Gesundheit - Ernährungswissenschaft, Note: 2,0, Fachhochschule für öffentliche Verw... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Gesundheit - Ernährungswissenschaft, Note: 2,0, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen; Gelsenkirchen, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Arbeitnehmer in Deutschland arbeiten, während andere Menschen schlafen. Während gewöhnliche Arbeitszeiten montags bis freitags in der Zeit von 06.00-17.00 Uhr stattfinden, arbeitet knapp jeder zweite Arbeitnehmer (49%) zumindest gelegentlich in Wechselschicht, am Wochenende oder nachts. Branchen in der Schichtarbeit üblich sind, also Arbeit, die über die gewöhnlichen Arbeitszeiten hinausgehen, sind solche die aus ökonomischen Gründen durchgehend arbeiten müssen, da die Kosten zu hoch wären diese Betriebe über Nacht stillzulegen, wie z.B. Hochöfen, Chemiewerke oder Kfz-Hersteller. Aber auch bestimmte Dienstleister müssen durchgehend arbeiten, um eine grundsätzliche Infrastruktur gewährleisten zu können, unter anderem Kraftwerke, Krankenhäuser und Verkehrsunternehmen. Dazu zählt auch die Polizei, welche im täglichen Streifendienst ihren Schichtdienst versehen muss. Für diesen Schichtdienst gibt es mehrere Modelle, den Vierteldienst, Dritteldienst und das Poolmodell. Gemein haben alle, dass jeder Beamte abwechselnd morgens, nachmittags, und nachts arbeiten muss und zwischendurch einige Tage frei hat. Hieraus resultieren zahlreiche Probleme, mit denen jeder einzelne lernen muss umzugehen. Dazu zählt unter anderem der wechselnde Schlafrhythmus, wodurch auch Auswirkungen auf den Biorhythmus, die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und dem sozialen Umfeld entstehen. Diese Seminararbeit soll sich vor allem den Auswirkungen auf Biorhythmus, Gesundheit und Leistungsfähigkeit widmen, insbesondere in Hinblick auf eine gesunde Ernährung, da der Autor eigene Erfahrungen mit wechselnden Schlaf- und Esszeiten während seiner Praktika in der Polizeiwache Bottrop, PP Recklinghausen, NRW gemacht hat. Im Folgenden werden die Begrifflichkeiten "Schichtarbeit", Wechselschicht" und "Wach- und Wechseldienst" erklärt, die Ernährungsproblematik der Schichtarbeit hinterleuchtet, gesundheitliche Konsequenzen aufgezeigt und Strategien der Polizei NRW zur Prävention analysiert. Dabei treten die folgenden Fragen auf: Wie ernähre ich mich überhaupt gesund? Worauf muss bei der Ernährung, besonders im Schichtdienst, geachtet werden? Was sind die gesundheitlichen Konsequenzen einer schlechten Ernährung? Hat die Polizei NRW Strategien entwickelt, um die Polizeibeamten aus dem Wach- und Wechseldienst über eine gesunde Ernährung aufzuklären? Wie sieht es tatsächlich in den Wachen aus? Und, gibt es praktische Lösungsmöglichkeiten und Tipps?

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Ernährungswissenschaft / Ökotrophologie, Note: 2,0, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen; Gelsenkirchen, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Arbeitnehmer in Deutschland arbeiten, während andere Menschen schlafen. Während gewöhnliche Arbeitszeiten montags bis freitags in der Zeit von 06.00-17.00 Uhr stattfinden, arbeitet knapp jeder zweite Arbeitnehmer (49%) zumindest gelegentlich in Wechselschicht, am Wochenende oder nachts. Branchen in der Schichtarbeit üblich sind, also Arbeit, die über die gewöhnlichen Arbeitszeiten hinausgehen, sind solche die aus ökonomischen Gründen durchgehend arbeiten müssen, da die Kosten zu hoch wären diese Betriebe über Nacht stillzulegen, wie z.B. Hochöfen, Chemiewerke oder Kfz-Hersteller. Aber auch bestimmte Dienstleister müssen durchgehend arbeiten, um eine grundsätzliche Infrastruktur gewährleisten zu können, unter anderem Kraftwerke, Krankenhäuser und Verkehrsunternehmen. Dazu zählt auch die Polizei, welche im täglichen Streifendienst ihren Schichtdienst versehen muss. Für diesen Schichtdienst gibt es mehrere Modelle, den Vierteldienst, Dritteldienst und das Poolmodell. Gemein haben alle, dass jeder Beamte abwechselnd morgens, nachmittags, und nachts arbeiten muss und zwischendurch einige Tage frei hat. Hieraus resultieren zahlreiche Probleme, mit denen jeder einzelne lernen muss umzugehen. Dazu zählt unter anderem der wechselnde Schlafrhythmus, wodurch auch Auswirkungen auf den Biorhythmus, die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und dem sozialen Umfeld entstehen. Diese Seminararbeit soll sich vor allem den Auswirkungen auf Biorhythmus, Gesundheit und Leistungsfähigkeit widmen, insbesondere in Hinblick auf eine gesunde Ernährung, da der Autor eigene Erfahrungen mit wechselnden Schlaf- und Esszeiten während seiner Praktika in der Polizeiwache Bottrop, PP Recklinghausen, NRW gemacht hat. Im Folgenden werden die Begr

Produktinformationen

Titel: Ernährung im Wach- und Wechseldienst. Gesundheitsmanagement bei der Polizei
Autor:
EAN: 9783656600695
ISBN: 978-3-656-60069-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 56g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage