Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

EDI in der internationalen Automobilzulieferindustrie

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freib... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen zeitkritischer Produktionsmethoden wie Just-in-Time oder produktionssynchroner Beschaffung wird der Einsatz von EDI zum Austausch der Information (Nachrichten) zwischen Hersteller und Zulieferer unverzichtbar. Unter "EDI" versteht man im allgemeinen den interventionsfreien Austausch von strukturierten Daten, die unter Nutzung der elektronischen Datenübertragung (DFÜ) zwischen Computern, oder direkt zwischen Applikationen beteiligter Kommunikationspartner transferiert werden. Gang der Untersuchung: Ziel dieser Diplomarbeit ist es, zuerst das Umfeld von EDI in der Automobilzulieferindustrie und einige logistische Konzepte zu erläutern (Kapitel 2), um dann anhand der technischen und juristischen Rahmenbedingungen die Anforderungen aufzuzeigen, denen die EDI-Lösung eines Zulieferers heute entsprechen muß (Kap. 3). Im Anschluß daran soll ein Ausblick auf die wichtigsten neuen Aspekte von EDI und zukünftige Anwendungen gegeben (Kap. 4) und abschließend eine Auswahl ökonomischer Auswirkungen von EDI auf den Markt und die Wettbewerbssituation aufgezeigt werden (Kap. 5). Abschließend soll das Thema "EDI in der Automobilindustrie" und die technischen und wirtschaftlichen Folgen für die Zulieferer kurz zusammengefaßt werden. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.EINFÜHRUNG1 1.1Begriffsabgrenzung1 1.2Ziel der Arbeit2 2.ENTWICKLUNGEN IN DER INTERNATIONALEN AUTOMOBILINDUSTRIE3 2.1Historische Entwicklung3 2.1.1USA3 2.1.2Europa4 2.1.3Japan5 2.1.4Vergleich der Triademärkte6 2.1.5Aktuelle Situation und Tendenzen7 2.2Rolle der Zulieferindustrie8 2.2.1Modular Sourcing10 2.2.2Single Sourcing11 2.2.3Global Sourcing12 2.2.4Just-in-Time und Produktionssynchrone Beschaffung13 2.2.5Industriepark-Konzept14 3.AUTOMOTIVE EDI15 3.1Technische Aspekte16 3.1.1OSI-Referenzmodell16 3.1.2Kommunikationsprotokolle19 3.1.2.1OFTP20 3.1.2.2X.400/X.43521 3.1.2.3TCP/IP21 3.1.3Netze und Dienste22 3.1.4EDI-Standards23 3.1.4.1VDA24 3.1.4.2Odette25 3.1.4.3ANSI X1226 3.1.4.4UN/EDIFACT26 3.1.4.5EDIFACT-Subsets28 3.2EDI-Nachrichten28 3.2.1Geschäftsnachrichten28 3.2.2CAD-Daten29 3.3Infrastruktur des EDI-Systems31 3.3.1Integrationsgrade31 3.3.1.1Door-to-door EDI31 3.3.1.2True EDI32 3.3.1.3Application-to-application-EDI33 3.3.2Punkt-zu-Punkt vs. Store & forward33 3.3.3VANs35 3.3.4Host- vs. Front-end-Lösung36 3.4Juristische Aspekte37 3.4.1Elektronische Unterschrift37 3.4.1.1Integrität38 3.4.1.2Authentizität38 3.4.1.3Das Public-key-Verfahren39 3.4.1.4Hybrid-Verschlüsselung39 3.4.1.5Aufgabe der elektronischen Unterschrift bei EDI40 3.4.2Archivierung nach gesetzlichen Aufbewahrungsfristen42 3.4.3EDI-Vertrag42 3.5Anforderungen an die EDI-Lösung43 4.NEUE ENTWICKLUNGEN45 4.1Technische Aspekte45 4.1.1Internet als ultimatives Übertragungsmedium45 4.1.1.1ANX47 4.1.1.2AutoWeb50 4.1.1.3MIME/PGP52 4.1.2Breitband-Netze53 4.2Neue EDI-Ansätze54 4.2.1Interactive-EDI54 4.2.2Open-EDI56 4.3Migration der Standards58 4.4Zukünftige Anforderungen an eine EDI-Lösung59 5.ÖKONOMISCHE AUSWIRKUNGEN VON EDI60 5.1Nutzenpotentiale von EDI60 5.1.1Kosteneinsparungen61 5.1.2Innovationen bei Unternehmensprozessen62 5.1.3Indirekte und monetär nicht quantifizierbare Aspekte63 5.1.3.1Beitrag zur JIT-Fähigkeit63 5.1.3.2Verhältnis zwischen Zulieferer und Kunde64 5.1.3.3Informationsaspekt64 5.2EDI im Modell von Port...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen zeitkritischer Produktionsmethoden wie Just-in-Time oder produktionssynchroner Beschaffung wird der Einsatz von EDI zum Austausch der Information (Nachrichten) zwischen Hersteller und Zulieferer unverzichtbar. Unter "EDI" versteht man im allgemeinen den interventionsfreien Austausch von strukturierten Daten, die unter Nutzung der elektronischen Datenübertragung (DFÜ) zwischen Computern, oder direkt zwischen Applikationen beteiligter Kommunikationspartner transferiert werden. Gang der Untersuchung: Ziel dieser Diplomarbeit ist es, zuerst das Umfeld von EDI in der Automobilzulieferindustrie und einige logistische Konzepte zu erläutern (Kapitel 2), um dann anhand der technischen und juristischen Rahmenbedingungen die Anforderungen aufzuzeigen, denen die EDI-Lösung eines Zulieferers heute entsprechen muß (Kap. 3). Im Anschluß daran soll ein Ausblick auf die wichtigsten neuen Aspekte von EDI und zukünftige Anwendungen gegeben (Kap. 4) und abschließend eine Auswahl ökonomischer Auswirkungen von EDI auf den Markt und die Wettbewerbssituation aufgezeigt werden (Kap. 5). Abschließend soll das Thema "EDI in der Automobilindustrie" und die technischen und wirtschaftlichen Folgen für die Zulieferer kurz zusammengefaßt werden. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.EINFÜHRUNG1 1.1Begriffsabgrenzung1 1.2Ziel der Arbeit2 2.ENTWICKLUNGEN IN DER INTERNATIONALEN AUTOMOBILINDUSTRIE3 2.1Historische Entwicklung3 2.1.1USA3 2.1.2Europa4 2.1.3Japan5 2.1.4Vergleich der Triademärkte6 2.1.5Aktuelle Situation und Tendenzen7 2.2Rolle der Zulieferindustrie8 2.2.1Modular Sourcing10 2.2.2Single Sourcing11 2.2.3Global Sourcing12 2.2.4Just-in-Time und Produktionssynchrone Beschaffung13 2.2.5Industriepark-Konzept14 3.AUTOMOTIVE EDI15 3.1Technische Aspekte16 3.1.1OSI-Referenzmodell16 3.1.2Kommunikationsprotokolle19 3.1.2.1OFTP20 3.1.2.2X.400/X.43521 3.1.2.3TCP/IP21 3.1.3Netze und Dienste22 3.1.4EDI-Standards23 3.1.4.1VDA24 3.1.4.2Odette25 3.1.4.3ANSI X1226 3.1.4.4UN/EDIFACT26 3.1.4.5EDIFACT-Subsets28 3.2EDI-Nachrichten28 3.2.1Geschäftsnachrichten28 3.2.2CAD-Daten29 3.3Infrastruktur des EDI-Systems31 3.3.1Integrationsgrade31 3.3.1.1Door-to-door EDI31 3.3.1.2True EDI32 3.3.1.3Application-to-application-EDI33 3.3.2Punkt-zu-Punkt vs. Store & forward33 3.3.3VANs35 3.3.4Host- vs. Front-end-Lösung36 3.4Juristische Aspekte37 3.4.1Elektronische [...]

Produktinformationen

Titel: EDI in der internationalen Automobilzulieferindustrie
Untertitel: Analyse der Entwicklungstendenzen und daraus resultierenden Anforderungen an die EDI-Realisierung von Automobilzulieferbetrieben
Autor:
EAN: 9783838607818
ISBN: 978-3-8386-0781-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 167g
Größe: H210mm x B148mm x T7mm
Jahr: 1998