Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Sport im Alter - eine empirische Studie - Teilbereich Gerontologische Aspekte

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Fachbuch aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesundheit - Pflegewissenschaft - Pflegemanagement, Note: 1,3, Evangelische Hochschule N... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesundheit - Pflegewissenschaft - Pflegemanagement, Note: 1,3, Evangelische Hochschule Nürnberg; ehem. Evangelische Fachhochschule Nürnberg , Veranstaltung: Teilbereich der Diplomarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wort Gerontologie leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet wörtlich übersetzt Greisenkunde. Die Gerontologie ist ähnlich der Sportwissenschaft eine multidisziplinäre Wissenschaft, die sich mit dem Alter und den Alterungsprozessen beschäftigt. Sie wird auch als Querschnittswissenschaft bezeichnet, da sie sich unterschiedlicher Erkenntnisse aus anderen Wissenschaftsgebieten bedient. Der Verfasser merkt an, dass die Anfänge der Gerontologie bis ins Altertum zurückreichen. "Schon Aristoteles und Seneca äußerten Gedanken zu den Problemen des Älterwerdens, zum Beispiel: Altern ist eine unheilbare Krankheit" (Füsgen 1988, S.3). Zu diesem Zeitpunkt betrachtete man die Altersforschung noch unter philosophischen Gesichtspunkten, was sich aber ab dem 16. Jahrhundert änderte und man begann die Forschung unter naturwissenschaftlichen Aspekten zu sehen.

Klappentext

Fachbuch aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,3, Evangelische Hochschule Nürnberg; ehem. Evangelische Fachhochschule Nürnberg , Veranstaltung: Teilbereich der Diplomarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wort Gerontologie leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet wörtlich übersetzt Greisenkunde. Die Gerontologie ist ähnlich der Sportwissenschaft eine multidisziplinäre Wissenschaft, die sich mit dem Alter und den Alterungsprozessen beschäftigt. Sie wird auch als Querschnittswissenschaft bezeichnet, da sie sich unterschiedlicher Erkenntnisse aus anderen Wissenschaftsgebieten bedient. Der Verfasser merkt an, dass die Anfänge der Gerontologie bis ins Altertum zurückreichen. "Schon Aristoteles und Seneca äußerten Gedanken zu den Problemen des Älterwerdens, zum Beispiel: Altern ist eine unheilbare Krankheit" (Füsgen 1988, S.3). Zu diesem Zeitpunkt betrachtete man die Altersforschung noch unter philosophischen Gesichtspunkten, was sich aber ab dem 16. Jahrhundert änderte und man begann die Forschung unter naturwissenschaftlichen Aspekten zu sehen.

Produktinformationen

Titel: Sport im Alter - eine empirische Studie - Teilbereich Gerontologische Aspekte
Autor:
EAN: 9783656620815
ISBN: 978-3-656-62081-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 69g
Größe: H211mm x B149mm x T7mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage