Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Einfluss sozialer Normen auf unser Verhalten

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,3, Technische Universität Chemnitz (Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre), Sprache: Deutsch, Abstract: Menschen handeln und treffen Entscheidungen. Dies tun sie entweder für einen Sachverhalt
oder dagegen. Im Ergebnis gelten nur diese zwei Optionen ja oder nein. Was hierbei im
Vorfeld der Entscheidung passiert, soll grundlegend für diese Arbeit sein. Dazu gehört das
Betrachten, worin die Entscheidungsfindung besteht und wie die Individuen dabei vorgehen.
Im Bereich des Marketing kommt die Frage nach dem Verhalten und den beeinflussenden
Faktoren eine besondere Bedeutung zu. Unsichere Zeiten, wie gegenwärtig die Finanzkrise,
erhöhen den Wettbewerbsdruck zwischen den Unternehmen. Hinzu kommen globalisierte
Märkte, sowie technische Neuerungen. Zudem ist ein Wandel des Kunden hin zum kritischen
Betrachter zu vernehmen, der sich aktiv informiert. Um effiziente Marketinglösungen zu
erreichen, bedarf es einem genauen Verständnis des Konsumentenverhaltens. Welche
Faktoren das Verhalten determinieren, soll in der vorliegenden Seminararbeit mit dem Titel
"Einfluss sozialer Normen auf das Verhalten - Implikationen auf das Marketing" untersucht
werden. Im Übrigen sollen im Laufe der Arbeit die Zusammenhänge zwischen den einzelnen
Punkten geknüpft werden, um das Zusammenwirken zwischen den beeinflussenden Faktoren
und dem Verhalten zu erkennen. Bei der Bearbeitung der Seminararbeit werden zunächst die der Arbeit zugrunde liegenden
Definitionen betrachtet. Hierbei soll auf zentrale Begriffe und Konstrukte eingegangen. Die
Vorgehensweise wird dabei von sukzessiver Natur sein. Beginnend mit den sozialen Normen
erfolgt anschließend eine Auseinandersetzung mit dem Verhalten. Im Speziellen wird dabei
auch die Theorie des geplanten Verhaltens einbezogen. Mit ihr ermöglicht es erste
Verknüpfu Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,3, Technische Universität Chemnitz (Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre), Sprache: Deutsch, Abstract: Menschen handeln und treffen Entscheidungen. Dies tun sie entweder für einen Sachverhalt
oder dagegen. Im Ergebnis gelten nur diese zwei Optionen ja oder nein. Was hierbei im
Vorfeld der Entscheidung passiert, soll grundlegend für diese Arbeit sein. Dazu gehört das
Betrachten, worin die Entscheidungsfindung besteht und wie die Individuen dabei vorgehen.
Im Bereich des Marketing kommt die Frage nach dem Verhalten und den beeinflussenden
Faktoren eine besondere Bedeutung zu. Unsichere Zeiten, wie gegenwärtig die Finanzkrise,
erhöhen den Wettbewerbsdruck zwischen den Unternehmen. Hinzu kommen globalisierte
Märkte, sowie technische Neuerungen. Zudem ist ein Wandel des Kunden hin zum kritischen
Betrachter zu vernehmen, der sich aktiv informiert. Um effiziente Marketinglösungen zu
erreichen, bedarf es einem genauen Verständnis des Konsumentenverhaltens. Welche
Faktoren das Verhalten determinieren, soll in der vorliegenden Seminararbeit mit dem Titel
"Einfluss sozialer Normen auf das Verhalten - Implikationen auf das Marketing" untersucht
werden. Im Übrigen sollen im Laufe der Arbeit die Zusammenhänge zwischen den einzelnen
Punkten geknüpft werden, um das Zusammenwirken zwischen den beeinflussenden Faktoren
und dem Verhalten zu erkennen. Bei der Bearbeitung der Seminararbeit werden zunächst die der Arbeit zugrunde liegenden
Definitionen betrachtet. Hierbei soll auf zentrale Begriffe und Konstrukte eingegangen. Die
Vorgehensweise wird dabei von sukzessiver Natur sein. Beginnend mit den sozialen Normen
erfolgt anschließend eine Auseinandersetzung mit dem Verhalten. Im Speziellen wird dabei
auch die Theorie des geplanten Verhaltens einbezogen. Mit ihr ermöglicht es erste
Verknüpfungen zwischen dem Verhalten und dessen beeinflussenden Faktoren zu erkennen.
Gliederungspunkt 2.3 umreißt das Selbstkonzept, welches maßgeblich für das Individuum ist.
Gezeigt werden soll, in welchen Zusammenhang es zur vorherigen Argumentation gebracht
werden kann. Im darauf folgenden Punkt soll die Gruppe in den Fokus treten. Nun lässt sich
die Richtung der Arbeit allmählich erkennen. So sollen hier wiederum solche Faktoren
untersucht werden, die das Verhalten an sich beeinflussen. Den Schwerpunkt dieser Arbeit
bildet der Einflussfaktor von Bezugsgruppen, welcher unter Gliederungspunkt 3 geführt wird.
Hierbei wird vorab die Begriffsbestimmung geklärt, um dann im folgenden Punkt die Arten
der Bezugsgruppen zu betrachten. Der letzte Unterpunkt...

Produktinformationen

Titel: Der Einfluss sozialer Normen auf unser Verhalten
Untertitel: Implikationen für das Marketing
Autor:
EAN: 9783640606962
ISBN: 978-3-640-60696-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Werbung & Marketing
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 56g
Größe: H206mm x B147mm x T5mm
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage