Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Regulierungsansätze des Hochfrequenzhandels

  • Kartonierter Einband
  • 112 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Hochfrequenzhandel ist ein Phänomen, welches noch keine 10 Jahre alt ist und trotzdem werden mittlerweile bis zu 70% des Aktie... Weiterlesen
20%
46.50 CHF 37.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Hochfrequenzhandel ist ein Phänomen, welches noch keine 10 Jahre alt ist und trotzdem werden mittlerweile bis zu 70% des Aktienhandels, in Sekundenbruchteilen und ohne menschliches Einwirken, von algorithmusgesteuerten Hochleistungscomputern durchgeführt. Dieser birgt jedoch einige Risiken und Missbrauchsgefahren in sich und spätestens nach dem Flash-Crash 2010 wurden die Behörden und Medien auf ihn aufmerksam. Das Buch gibt einen Einblick in die Funktionsweise des Hochfrequenzhandels und die verschiedenen Regulierungsansätze. Dabei wird sowohl der US-Amerikanische Ansatz, mit der neuen Reg SCI, das deutsche Hochfrequenzhandelsgesetz, welches einen Europäischen Alleingang darstellt, als auch der Europäische Ansatz mit den ESMA Leitlinien und den neu entwickelten Gesetzeswerken MiFID II, MiFIR, EMIR, MAD und MAR, analysiert und verglichen. Die wichtigsten Instrumente, die dabei zur Anwendung kommen sind Circuit Breakers, Algo-Testings, die Regulierung von Co-Locations und direkten Marktzugängen, Tick-Größen, Kennzeichnungspflichten und strengere Sanktionen.

Autorentext

Mag. Daniel Kornpeintner LLB.oec. hat das Studium Recht und Wirtschaft, mit der Spezialisierung auf Finanzmärkte und Finanzdienstleistungen, sowie das Studium der Rechtswissenschaften, mit dem Schwerpunkt Unternehmens- und Kapitalmarktrecht, an der Universität Salzburg abgeschlossen.



Klappentext

Der Hochfrequenzhandel ist ein Phänomen, welches noch keine 10 Jahre alt ist und trotzdem werden mittlerweile bis zu 70% des Aktienhandels, in Sekundenbruchteilen und ohne menschliches Einwirken, von algorithmusgesteuerten Hochleistungscomputern durchgeführt. Dieser birgt jedoch einige Risiken und Missbrauchsgefahren in sich und spätestens nach dem Flash-Crash 2010 wurden die Behörden und Medien auf ihn aufmerksam. Das Buch gibt einen Einblick in die Funktionsweise des Hochfrequenzhandels und die verschiedenen Regulierungsansätze. Dabei wird sowohl der US-Amerikanische Ansatz, mit der neuen Reg SCI, das deutsche Hochfrequenzhandelsgesetz, welches einen Europäischen Alleingang darstellt, als auch der Europäische Ansatz mit den ESMA Leitlinien und den neu entwickelten Gesetzeswerken MiFID II, MiFIR, EMIR, MAD und MAR, analysiert und verglichen. Die wichtigsten Instrumente, die dabei zur Anwendung kommen sind Circuit Breakers, Algo-Testings, die Regulierung von Co-Locations und direkten Marktzugängen, Tick-Größen, Kennzeichnungspflichten und strengere Sanktionen.

Produktinformationen

Titel: Die Regulierungsansätze des Hochfrequenzhandels
Untertitel: Mit Fokus auf Reg SCI und MiFID II
Autor:
EAN: 9783639809978
ISBN: 978-3-639-80997-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 188g
Größe: H221mm x B151mm x T12mm
Jahr: 2015
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen