Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Komplexität der Ernährung in der Gegenwartsgesellschaft

  • Kartonierter Einband
  • 307 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Ernährungskultur in der Gesellschaft der Gegenwart ist geprägt von hoher Komplexität und widersprüchlichen Prämissen. Man hat ... Weiterlesen
20%
49.50 CHF 39.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Ernährungskultur in der Gesellschaft der Gegenwart ist geprägt von hoher Komplexität und widersprüchlichen Prämissen. Man hat es mit einer Ernährungskultur der Ernährungskulturen zu tun. Im Spannungsfeld der Differenz von Natürlichkeit und Kultur haben sich dabei verschiedenste Ernährungsidentitäten herausgebildet. Der vorliegende Band versammelt Aufsätze, die sich dem Phänomen der modernen Ernährung aus unterschiedlichen Richtungen nähern, etwa der Kunst, der Religion, der Emotionen oder der Nachhaltigkeit. Ergänzt wird die Arbeit durch einen kommunikationstheoretischen Teil. Dieser unternimmt den Versuch, eine paradox aufgebaute Form des sozialen Phänomens der Ernährung zu identifizieren und für anschließende Analysen und Forschungen fruchtbar zu machen. Daniel Kofahl ist Ernährungssoziologe. Er leitet das Büro für Agrarpolitik und Ernährungskultur (APEK) und ist Sprecher der AG Kulinarische Ethnologie.

Autorentext
Dipl.-Soziologe Daniel Kofahl, studierte Medien-, Konsum- und Kommunikationssoziologie in Trier. Er arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Ökologische Lebensmittelqualität und Ernährungskultur der Universität Kassel u.a. Lehrveranstaltungen zu 'Essen und Trinken als Forschungsgegenstand' und schreibt zudem an seiner Dissertation über 'Ernährung im Spannungsfeld zwischen Natürlichkeit und technischer Innovation'. Veröffentlichungen zur Phänomenologie des Kulinarischen und Ernährungskultur.

Klappentext

Die Ernährungskultur in der Gesellschaft der Gegenwart ist geprägt von hoher Komplexität und widersprüchlichen Prämissen. Man hat es mit einer Ernährungskultur der Ernährungskulturen zu tun. Im Spannungsfeld der Differenz von Natürlichkeit und Kultur haben sich dabei verschiedenste Ernährungsidentitäten herausgebildet.

Der vorliegende Band versammelt Aufsätze, die sich dem Phänomen der modernen Ernährung aus unterschiedlichen Richtungen nähern, etwa der Kunst, der Religion, der Emotionen oder der Nachhaltigkeit. Ergänzt wird die Arbeit durch einen kommunikationstheoretischen Teil. Dieser unternimmt den Versuch, eine paradox aufgebaute Form des sozialen Phänomens der Ernährung zu identifizieren und für anschließende Analysen und Forschungen fruchtbar zu machen.

Daniel Kofahl ist Ernährungssoziologe. Er leitet das Büro für Agrarpolitik und Ernährungskultur (APEK) und ist Sprecher der AG Kulinarische Ethnologie.

Produktinformationen

Titel: Die Komplexität der Ernährung in der Gegenwartsgesellschaft
Untertitel: Soziologische Analysen von Kultur- und Natürlichkeitssemantiken in der Ernährungskommunikation
Autor:
EAN: 9783862195534
ISBN: 978-3-86219-553-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Kassel University Press
Genre: Genetik & Gentechnik
Anzahl Seiten: 307
Gewicht: 502g
Größe: H213mm x B148mm x T20mm
Jahr: 2015
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen