Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Habermas' Theorie des kommunikativen Handelns - Jugend im "Spätkapitalismus"

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,2, Frankfurt University of Applied Sciences... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,2, Frankfurt University of Applied Sciences, ehem. Fachhochschule Frankfurt am Main, Veranstaltung: Gesellschaft und Persönlichkeit / Sozialisation, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Auseinandersetzung mit der Theorie des kommunikativen Handelns von Jürgen Habermas mit besonderem Blick auf Adoleszenzkrisen. Habermas setzte sich mit zahlreichen namhaften Theoretikern, Philosophen, Soziologen und Forschern unterschiedlichster Herkunft, Zeitepochen und Forschungsansätzen auseinander. Er ging dabei auf eine bis dahin nicht geschehene Weise vor, in dem er zum Einen Teilstücke von Theorien kombinierte und zum Anderen widersprüchliche Teilstücke ausklammerte. Nach Erörterung einiger grundlegender theoretischer Ansätze wird ein Blick auf Jugend im so genannten Spät-Kapitalismus gerichtet. Habermas' Ansätze werden stets auch im zeitgeschichtlichen Kontext betrachtet - er hat in der sozialisationstheoretischen Auseinandersetzung Diskussionen und Positionierungen geprägt wie kein anderer seiner Zeit.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,2, Frankfurt University of Applied Sciences, ehem. Fachhochschule Frankfurt am Main, Veranstaltung: Gesellschaft und Persönlichkeit / Sozialisation, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Auseinandersetzung mit der Theorie des kommunikativen Handelns von Jürgen Habermas mit besonderem Blick auf Adoleszenzkrisen. Habermas setzte sich mit zahlreichen namhaften Theoretikern, Philosophen, Soziologen und Forschern unterschiedlichster Herkunft, Zeitepochen und Forschungsansätzen auseinander. Er ging dabei auf eine bis dahin nicht geschehene Weise vor, in dem er zum Einen Teilstücke von Theorien kombinierte und zum Anderen widersprüchliche Teilstücke ausklammerte. Nach Erörterung einiger grundlegender theoretischer Ansätze wird ein Blick auf Jugend im so genannten Spät-Kapitalismus gerichtet. Habermas' Ansätze werden stets auch im zeitgeschichtlichen Kontext betrachtet - er hat in der sozialisationstheoretischen Auseinandersetzung Diskussionen und Positionierungen geprägt wie kein anderer seiner Zeit.

Produktinformationen

Titel: Habermas' Theorie des kommunikativen Handelns - Jugend im "Spätkapitalismus"
Autor:
EAN: 9783638854092
ISBN: 978-3-638-85409-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 68g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2007
Auflage: 1. Auflage