Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mental Convenience von Kunden im Einzelhandel

  • Kartonierter Einband
  • 372 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Daniel Jäger, geboren 1986 in Wesel, absolvierte von 2006 bis 2009 ein wirtschaftswissenschaftliches Bachelorstudium an der Unive... Weiterlesen
20%
102.00 CHF 81.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Autorentext

Daniel Jäger, geboren 1986 in Wesel, absolvierte von 2006 bis 2009 ein wirtschaftswissenschaftliches Bachelorstudium an der Universität Tübingen. Das anschließende Masterstudium mit den Vertiefungen Management und Marketing an der Universität Münster und der Seoul National University schloss er im Jahr 2012 ab. Zwischen 2012 und 2014 fokussierte er sich bei einer internationalen Managementberatung auf Projekte im Handel. Danach betreute er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Marketing & Handel von Univ.-Prof. Dr. Hendrik Schröder an der Universität Duisburg-Essen zahlreiche Projekte im Category Management. Seit 2016 leitet er das Preis- und Aktionsmanagement für das E-Commerce-Geschäft eines deutschen Handelskonzerns. Die Promotion zum Dr. rer. pol. erfolgte im Juli 2018.



Klappentext

Nicht nur die Sortimente sind in vielen Branchen des Einzelhandels deutlich ausgeweitet worden, auch die Anzahl der Preise in einer Warengruppe hat in etlichen Geschäften deutlich zugenommen. Für manche Kunden kann sich die Situation dann so darstellen: mehr Artikel, mehr Preise, eine sehr komplexe Entscheidungssituation. Das kann Shopper Confusion auslösen und bis hin zum Verzicht auf Käufe führen.

Das Konstrukt Shopper Confusion im Einzelhandel ist in mehreren wissenschaftlichen Arbeiten untersucht worden. Diese Arbeit betrachtet das Problem der Kaufentscheidung mit dem Konstrukt Mental Convenience. Sie analysiert den Einfluss der Preisstruktur auf die kognitive Be- bzw. Entlastung von Kunden, die Produkte in einer Warengruppe kaufen wollen.

Die Arbeit nimmt eine kognitionspsychologische Sichtweise ein. Mit der Schematheorie untersucht sie in der Vorauswahl, mit der Optimum-Stimulation-Level-Theorie in der Abwägungsphase und mit der Dissonanztheorie in der Entscheidungsphase, welche kognitiven Anstrengungen die Preisstruktur bei den Kunden bewirkt. Zu diesem Zweck wird das Konstrukt Mental Convenience konzeptualisiert und operationalisiert.

Die empirischen Studien werden mit einer Online-Befragung zu Produkten der Warengruppe In-Ear-Kopfhörer und mit einer persönlichen Befragung zu Produkten der Warengruppe Katzensnacks durchgeführt. Ein wesentliches Ergebnis der Arbeit ist, dass sich in den untersuchten Warengruppen eine Preisstruktur mit hohen Preissprüngen besser auf die Mental Convenience auswirkt als eine Preisstruktur mit niedrigen Preissprüngen. Insbesondere die Übersichtlichkeit und die Rechtfertigung von Preisen bewerten die Kunden besser.

Die Ergebnisse könnten für den einen oder anderen Einzelhändler ein Anlass sein, über seine Preisstruktur nachzudenken. Die Arbeit liefern dafür eine gute Argumentationsgrundlage.

Produktinformationen

Titel: Mental Convenience von Kunden im Einzelhandel
Untertitel: Die Wirkung der Preisstruktur auf Kaufentscheidungen
Autor:
EAN: 9783844105889
ISBN: 978-3-8441-0588-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Josef Eul Verlag GmbH
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 372
Gewicht: 531g
Größe: H213mm x B149mm x T27mm
Jahr: 2019