Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schicksalstage am Fusse der Pyramiden

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ist das wirklich ein "arabischer Frühling"? Junge christliche Koptinnen werden entführt, in Zwangsehen gesteckt und gezwungen, den... Weiterlesen
20%
18.95 CHF 15.15
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ist das wirklich ein "arabischer Frühling"? Junge christliche Koptinnen werden entführt, in Zwangsehen gesteckt und gezwungen, den Islam anzunehmen. Hohe Ämter bleiben der christlichen Minderheit verwehrt. Zur koptischen Weihnacht im Januar 2010 eröffnen Schützen das Feuer auf die Christen. Und in der Neujahrsnacht reißt ein Selbstmordattentäter vor einer Kirche 21 Menschen in den Tod ? Der arabische Frühling, die "Arabellion", versprach Entspannung. Doch nach wenigen Monaten geht das Schreckgespenst des islamischen Fundamentalismus in aller Schärfe um: Klöster werden beschossen, Kirchen brennen, Christen werden verfolgt. In einem nie gekannten Ausmaß nutzen die "Muslimbruderschaft" und die Salafisten das Machtvakuum nach dem Sturz Mubaraks und verschleppen mehr junge Christinnen als je zuvor. Der Autor recherchierte während des "arabischen Frühlings" vor Ort und traf mitten im politischen Umbruch leidgeprüfte Christen. Aber er sah durchaus auch etliche Zeichen der Hoffnung!

Klappentext

Ist das wirklich ein 'arabischer Frühling'? Junge christliche Koptinnen werden entführt, in Zwangsehen gesteckt und gezwungen, den Islam anzunehmen. Hohe Ämter bleiben der christlichen Minderheit verwehrt. Zur koptischen Weihnacht im Januar 2010 eröffnen Schützen das Feuer auf die Christen. Und in der Neujahrsnacht reißt ein Selbstmordattentäter vor einer Kirche 21 Menschen in den Tod ? Der arabische Frühling, die 'Arabellion', versprach Entspannung. Doch nach wenigen Monaten geht das Schreckgespenst des islamischen Fundamentalismus in aller Schärfe um: Klöster werden beschossen, Kirchen brennen, Christen werden verfolgt. In einem nie gekannten Ausmaß nutzen die 'Muslimbruderschaft' und die Salafisten das Machtvakuum nach dem Sturz Mubaraks und verschleppen mehr junge Christinnen als je zuvor. Der Autor recherchierte während des 'arabischen Frühlings' vor Ort und traf mitten im politischen Umbruch leidgeprüfte Christen. Aber er sah durchaus auch etliche Zeichen der Hoffnung! Der Autor Daniel Gerber, 36, ist freier Journalist und Redakteur (u.a. für die Berner Zeitung, Radio 32 und Livenet.ch), Sportreporter sowie Buch-Autor. Er ist verheiratet mit Irene und wohnt in der Nähe von Bern. Für den Brunnen Verlag und dessen Buchaufträge besuchte er bereits den Sudan (Afrika), den Gazastreifen (Israel/Palästina), Pakistan und neuerdings Ägypten.



Zusammenfassung
Ist das wirklich ein «arabischer Frühling»? Junge christliche Koptinnen werden entführt in Zwangsehen gesteckt und gezwungen den Islam anzunehmen. Hohe Ämter bleiben der christlichen Minderheit verwehrt. Zur koptischen Weihnacht im Januar 2010 eröffnen Schützen das Feuer auf die Christen. Und in der Neujahrsnacht reißt ein Selbstmordattentäter vor einer Kirche 21 Menschen in den Tod ? Der arabische Frühling die «Arabellion» versprach Entspannung. Doch nach wenigen Monaten geht das Schreckgespenst des islamischen Fundamentalismus in aller Schärfe um: Klöster werden beschossen Kirchen brennen Christen werden verfolgt. In einem nie gekannten Ausmaß nutzen die «Muslimbruderschaft» und die Salafisten das Machtvakuum nach dem Sturz Mubaraks und verschleppen mehr junge Christinnen als je zuvor. Der Autor recherchierte während des «arabischen Frühlings» vor Ort und traf mitten im politischen Umbruch leidgeprüfte Christen. Aber er sah durchaus auch etliche Zeichen der Hoffnung!
Der Autor Daniel Gerber 36 ist freier Journalist und Redakteur (u.a. für die Berner Zeitung Radio 32 und Livenet.ch) Sportreporter sowie Buch-Autor. Er ist verheiratet mit Irene und wohnt in der Nähe von Bern. Für den Brunnen Verlag und dessen Buchaufträge besuchte er bereits den Sudan (Afrika) den Gazastreifen (Israel/Palästina) Pakistan und neuerdings Ägypten.

Produktinformationen

Titel: Schicksalstage am Fusse der Pyramiden
Untertitel: Sie nennen es den Arabischen Frühling
Autor:
EAN: 9783765541629
ISBN: 978-3-7655-4162-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: fontis
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 216g
Größe: H195mm x B123mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.04.2012
Jahr: 2012