Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Hiob-Rezeption in der Musik des 20. Jahrhunderts

  • Kartonierter Einband
  • 658 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Hiob gehört zu den interessantesten und zugleich rätselhaftesten Figuren des Alten Testaments. Bis heute hat er unzählige Künstler... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Hiob gehört zu den interessantesten und zugleich rätselhaftesten Figuren des Alten Testaments. Bis heute hat er unzählige Künstler zu immer neuen Interpretationen herausgefordert. Die Musik ist dabei eine der zentralen Kunstformen, in der die verschiedenen Aspekte seines Leidens aufgegriffen werden: Seine Klagen zwischen Tod und Auferstehung, sein Verhalten zwischen Geduld und Rebellion und sein Identifikationspotenzial zwischen Individuum und Kollektiv. An zahlreichen Beispielen aus der Musik des 20. Jahrhunderts wird gezeigt, wie Hiob in unterschiedlichen Rezeptionskontexten verortet wird und wie seine Geschichte die Gegenwart zu erhellen vermag.

Autorentext

Daniel Fromme ist Fachreferent für u.a. Musik und Theologie am Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz.



Klappentext

Hiob gehört zu den interessantesten und zugleich rätselhaftesten Figuren des Alten Testaments. Bis heute hat er unzählige Künstler zu immer neuen Interpretationen herausgefordert. Die Musik ist dabei eine der zentralen Kunstformen, in der die verschiedenen Aspekte seines Leidens aufgegriffen werden: Seine Klagen zwischen Tod und Auferstehung, sein Verhalten zwischen Geduld und Rebellion und sein Identifikationspotenzial zwischen Individuum und Kollektiv. An zahlreichen Beispielen aus der Musik des 20. Jahrhunderts wird gezeigt, wie Hiob in unterschiedlichen Rezeptionskontexten verortet wird und wie seine Geschichte die Gegenwart zu erhellen vermag.

Produktinformationen

Titel: Die Hiob-Rezeption in der Musik des 20. Jahrhunderts
Untertitel: Zur Musikalisierung des Leidens
Autor:
EAN: 9783643132642
ISBN: 978-3-643-13264-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lit Verlag
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 658
Gewicht: 956g
Größe: H211mm x B146mm x T48mm
Veröffentlichung: 11.08.2016
Jahr: 2016