Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kriegsschuldfrage des Ersten Weltkriegs aus der Sicht der DDR-Historiker in den Jahren 1949-1968

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,3, Westfälische Wi... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Historisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Als Fritz Klein 1999 die Ehrendoktorwürde der Universität Lüneburg erhielt, kam er auf eine seiner Kernthemen zu sprechen: Die Ursachen und Hintergründe des Ersten Weltkriegs. Dabei benannte der ostdeutsche Historiker unterschiedliche Forschungszugänge in den zwei deutschen Staaten. Die Historiker im Westen hätten ihren Fokus auf Fragen der Machtverhältnisse in Europa gelegt und dadurch "wirtschaftlich-industrielle" sowie "gesellschaftliche Entwicklungen" vernachlässigt. Genau darauf habe sich die DDR-Geschichtsforschung aufgrund ihrer politischen Konstellation verstärkt konzentriert. Durchlief die bundesdeutsche Geschichtsschreibung angesichts der Kriegsursachen eine beständige Entwicklung mit einer noch umfangreicheren Diskussion, ist im Vergleich recht wenig darüber bekannt, wie in der DDR die Ereignisse von 1914 interpretiert wurden. Zwar veröffentlichten ostdeutsche Geschichtswissenschaftler eine Reihe an Publikationen, dennoch fehlen einschlägige Veröffentlichungen zum Thema, die die Diskussion aufgreifen und zusammenfassen. Daher versucht diese Arbeit die Frage zu klären, worin die DDR-Geschichtswissenschaft die Gründe und Ursachen für den ersten der beiden großen Kriege des 20. Jahrhunderts sah. Wem wurde die Verantwortung für den Konflikt gegeben, die das bürgerliche Zeitalter beendete und dessen Auswirkungen teilweise noch heute spürbar sind? Weshalb kam es zu einem militärischen Konflikt, der davor wiederholt erfolgreich hatte verhindert werden können und dessen neue Art der Kriegsführung zu Millionen von Opfern führte?

Produktinformationen

Titel: Die Kriegsschuldfrage des Ersten Weltkriegs aus der Sicht der DDR-Historiker in den Jahren 1949-1968
Autor:
EAN: 9783668603660
ISBN: 978-3-668-60366-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 131g
Größe: H211mm x B146mm x T10mm
Jahr: 2018