Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Outsourcing - Darstellung und Kritik

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,0, Verwaltungs- und Wi... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,0, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hellweg-Sauerland GmbH (VWA Hellweg-Sauerland GmbH), 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In Zeiten fortschreitender Globalisierung von Märkten und Unternehmen, an die ständig zunehmende Nachfrageschwankungen und -verschiebungen geknüpft sind, müssen sich Unternehmen nicht nur schlanker, sondern auch flexibler aufstellen. [...] Entscheidend ist also die ertragsoptimale Ausgestaltung der Kapazitäten über unterschiedliche Marktzyklen hinweg. Zur Erreichung dieses Vorhabens kann Outsourcing (O.) ein wesentlicher Hebel sein. O. ist zwar grundsätzlich kein neues Thema, da es in vielen Bereichen seit Jahren praktiziert wird; aber infolge des nachhaltigen Wandels gesellschaftlicher, technischer und ökonomischer Rahmenbedingungen steht dieses Thema gegenwärtig in nahezu allen Unternehmen ganz oben auf der Agenda. [...] "Die gewollte Abwanderung von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer", so umschreibt der Volksmund den Begriff des O.. Dieser zwar begrenzt nachvollziehbaren, aber sehr oberflächlichen Sichtweise soll in dieser Arbeit deutlichst entgegnet werden. Neben der definitorischen Richtigstellung wird es aber im Kern auch darum gehen, ausführlich auf die Chancen- und Risikopotentiale von O. einzugehen und so eine vielschichtige Betrachtung der O.-Problematik zu ermöglichen. Besondere Beachtung soll auch der O.-Prozess finden, da dieser - von einer außergewöhnlichen Komplexität geprägt - ein umfangreiches Bild über die diversen Einflussgrößen im Rahmen einer O.-Entscheidung und der zumeist daraus resultierenden Umsetzung liefern kann. Zu Beginn dieser Arbeit werden zunächst grundlegende Aspekte zum Thema "O." im Fokus stehen. So wird in Kap.2 zunächst einmal eine definitorische Eingrenzung des O.-Begriffs vorgenommen. Anschließend wird ein kleiner Einblick in die historischen Entwicklungen von O. gewährt (Kap.3). Mit Kap.4 und den relevantesten Merkmalen von O. endet dann auch der Teil der Ausarbeitung, der ganz grundsätzliche Aspekte beleuchtet. Es folgt daraufhin das sehr wichtige und bedeutsame Kap.5, das sich mit den potentiellen Chancen und Risiken eines O.-Vorhabens befasst. Bevor in Kap.7 der O.-Prozess mit seinen idealtypischen, sieben Phasen im Mittelpunkt der Betrachtung stehen wird, liefert Kap.6 noch einen nahezu vollständigen Überblick der gegenwärtigen Sourcing-Formen und -Varianten. Abgeschlossen wird die Arbeit dann durch eine auf Kap.4 aufbauende, kritische Auseinandersetzung mit der O.-Problematik (Kap.8).

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,0, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hellweg-Sauerland GmbH (VWA Hellweg-Sauerland GmbH), 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In Zeiten fortschreitender Globalisierung von Märkten und Unternehmen, an die ständig zunehmende Nachfrageschwankungen und -verschiebungen geknüpft sind, müssen sich Unternehmen nicht nur schlanker, sondern auch flexibler aufstellen. [...] Entscheidend ist also die ertragsoptimale Ausgestaltung der Kapazitäten über unterschiedliche Marktzyklen hinweg. Zur Erreichung dieses Vorhabens kann Outsourcing (O.) ein wesentlicher Hebel sein. O. ist zwar grundsätzlich kein neues Thema, da es in vielen Bereichen seit Jahren praktiziert wird; aber infolge des nachhaltigen Wandels gesellschaftlicher, technischer und ökonomischer Rahmenbedingungen steht dieses Thema gegenwärtig in nahezu allen Unternehmen ganz oben auf der Agenda. [...] "Die gewollte Abwanderung von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer", so umschreibt der Volksmund den Begriff des O.. Dieser zwar begrenzt nachvollziehbaren, aber sehr oberflächlichen Sichtweise soll in dieser Arbeit deutlichst entgegnet werden. Neben der definitorischen Richtigstellung wird es aber im Kern auch darum gehen, ausführlich auf die Chancen- und Risikopotentiale von O. einzugehen und so eine vielschichtige Betrachtung der O.-Problematik zu ermöglichen. Besondere Beachtung soll auch der O.-Prozess finden, da dieser - von einer außergewöhnlichen Komplexität geprägt - ein umfangreiches Bild über die diversen Einflussgrößen im Rahmen einer O.-Entscheidung und der zumeist daraus resultierenden Umsetzung liefern kann. Zu Beginn dieser Arbeit werden zunächst grundlegende Aspekte zum Thema "O." im Fokus stehen. So wird in Kap.2 zunächst einmal eine definitorische Eingrenzung des O.-Begriffs vorgenommen. Anschließend wird ein kleiner Einblick in die historischen Entwicklungen von O. gewährt (Kap.3). Mit Kap.4 und den relevantesten Merkmalen von O. endet dann auch der Teil der Ausarbeitung, der ganz grundsätzliche Aspekte beleuchtet. Es folgt daraufhin das sehr wichtige und bedeutsame Kap.5, das sich mit den potentiellen Chancen und Risiken eines O.-Vorhabens befasst. Bevor in Kap.7 der O.-Prozess mit seinen idealtypischen, sieben Phasen im Mittelpunkt der Betrachtung stehen wird, liefert Kap.6 noch einen nahezu vollständigen Überblick der gegenwärtigen Sourcing-Formen und -Varianten. Abgeschlossen wird die Arbeit dann durch eine auf Kap.4 aufbauende, kritische Auseinandersetzung mit der O.-Problematik (Kap.8).

Produktinformationen

Titel: Outsourcing - Darstellung und Kritik
Autor:
EAN: 9783640204809
ISBN: 978-3-640-20480-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Management
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2008
Auflage: 1. Auflage.