Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kriminelles Verhalten jugendlicher Migranten in Deutschland

  • Kartonierter Einband
  • 156 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nicht nur in den Medien, sondern auch in der offiziellen PKS sind ausländ. Jugendl. bei bestimmten Delikten überproportional unter... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Nicht nur in den Medien, sondern auch in der offiziellen PKS sind ausländ. Jugendl. bei bestimmten Delikten überproportional unter den Tatverdächtigen vertreten. Ein Beispiel hierfür ist die hohe Gewaltkriminalität bei türk. Jugendl. Was jedoch sind die Gründe dafür? Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, das Thema Jugendkriminalität genauer zu beleuchten u. herauszufinden warum insbesondere jugendl. Migranten für bestimmte Arten von Krimin. stärker anfällig sind. Gibt es gewisse Faktoren oder Einflüsse, denen sie stärker ausgesetzt sind als deutsche Jugendl. und die v.a. bei Migranten wirken? Um Fragen wie diese klären zu können, werden vorab Fakten und Trends des Ausmaßes der Kriminalität vorgestellt. Um sich dem Thema wissenschaftlich zu nähern, dienen ausgewählte kriminolog.-soziolog. Theorien als erster Erklärungsversuch. Anschließend wird versucht zu klären, welche Ursachen krimin. Verhalten hat bzw. welche empirisch Determinanten das Auftreten krimineller Handlungen begünstigen. Ergänzend dazu, werden Ergebnisse bisheriger empir. Forschung herangezogen. Den Schluss bildet eine Zusammenfassung und Interpretation der Ergebnisse.

Autorentext

Dana Singula, geboren 1983 in Berlin, Dipl.-Soz.: Studium der Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Universität Leipzig. Fachkraft im Forschungsdatenzentrum (FDZ) der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg.



Klappentext

Nicht nur in den Medien, sondern auch in der offiziellen PKS sind ausländ. Jugendl. bei bestimmten Delikten überproportional unter den Tatverdächtigen vertreten. Ein Beispiel hierfür ist die hohe Gewaltkriminalität bei türk. Jugendl. Was jedoch sind die Gründe dafür? Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, das Thema Jugendkriminalität genauer zu beleuchten u. herauszufinden warum insbesondere jugendl. Migranten für bestimmte Arten von Krimin. stärker anfällig sind. Gibt es gewisse Faktoren oder Einflüsse, denen sie stärker ausgesetzt sind als deutsche Jugendl. und die v.a. bei Migranten wirken? Um Fragen wie diese klären zu können, werden vorab Fakten und Trends des Ausmaßes der Kriminalität vorgestellt. Um sich dem Thema wissenschaftlich zu nähern, dienen ausgewählte kriminolog.-soziolog. Theorien als erster Erklärungsversuch. Anschließend wird versucht zu klären, welche Ursachen krimin. Verhalten hat bzw. welche empirisch Determinanten das Auftreten krimineller Handlungen begünstigen. Ergänzend dazu, werden Ergebnisse bisheriger empir. Forschung herangezogen. Den Schluss bildet eine Zusammenfassung und Interpretation der Ergebnisse.

Produktinformationen

Titel: Kriminelles Verhalten jugendlicher Migranten in Deutschland
Untertitel: - Ein Erklärungsversuch -
Autor:
EAN: 9783639277517
ISBN: 978-3-639-27751-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 156
Gewicht: 245g
Größe: H219mm x B149mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.08.2010
Jahr: 2010