Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Erinnerung als Mobilisierungsressource im Vorfeld ethnisierter Gewaltkonflikte

  • Fester Einband
  • 424 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Autorin untersucht Erinnerungsprozesse im Vorfeld der Konflikteskalation im Prigorodnyj Rajon (Nordossetien). Das Buch verbind... Weiterlesen
20%
111.00 CHF 88.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Autorin untersucht Erinnerungsprozesse im Vorfeld der Konflikteskalation im Prigorodnyj Rajon (Nordossetien). Das Buch verbindet Ansätze der Erinnerungs- und der Friedens- und Konfliktforschung. Auf Basis von Zeitungsartikeln und narrativen Interviews wird deutlich, wo und wie Vergangenheitsbezüge im Mobilisierungsprozess zum Tragen kamen.

Autorentext

Dana JirouS ist Politikwissenschaftlerin und promovierte an der Universität Leipzig. Sie engagiert sich in der Friedensbildungsarbeit.



Inhalt

Die Ethnisierung von Interessen in der sowjetischen Nationalitätenpolitik - Vergangenheitsbezüge in der Auseinandersetzung um den Prigorodnyj Rajon - Erinnerungen der BewohnerInnen des Prigorodnjy Rajons - Erinnerung als Mobilisierungsressource.

Produktinformationen

Titel: Erinnerung als Mobilisierungsressource im Vorfeld ethnisierter Gewaltkonflikte
Untertitel: Das Beispiel Nordossetien - Inguschetien, 1989-1992
Autor:
EAN: 9783631673492
ISBN: 978-3-631-67349-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Peter Lang
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 424
Gewicht: 641g
Größe: H216mm x B151mm x T32mm
Jahr: 2017
Auflage: Neuausg.