Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Emulation mit der High Level Architecture

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Programme zur Steuerung von Materialflusssystemen, so genannte Materialflussrechner (MFR), wer... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Programme zur Steuerung von Materialflusssystemen, so genannte Materialflussrechner (MFR), werden in der Entwicklungsphase immer häufiger mit Simulationsmodellen gekoppelt, um die Software unter realistischen Bedin gungen auch ohne das physische Materialflusssystem testen zu können. Die Möglichkeiten zum Testen umfassen Funktionstests, Integrationstests und Last tests und gewährleisten eine reibungslose Inbetriebnahme der meist investi tionsreichen Softwareprojekte. Aus Sicht des MFR verhält sich das Simulationsmodell exakt wie die reale Anlage. In dem vorliegenden Buch wird ein Konzept zur Kopplung von Steue rungs systemen und Materialflusssimulatoren auf Basis der High Level Architecture (HLA) entwickelt. Das Konzept berücksichtigt dabei sowohl die Eigenheiten eines auf dem Multiagentenparadigma basierenden Steuerungssystems als auch prinzipiell den Einsatz von mehreren miteinander gekoppelten Simulatoren. Die prototypische Umsetzung des Konzeptes in Form einer Kopplung eines am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik entwickelten multiagentenbasierten Steuerungssystems mit dem Materialflusssimulator AutoMod wird ausführlich beschrieben. Anhand von Untersuchungen wird gezeigt, dass das Kommunikationsverhalten zwischen realer Anlage und Emulation ausreichend genau ist.

Autorentext

Dipl.-Inform., Studium der Informatik an den Universitäten Paderborn und Dortmund, Projektleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Programme zur Steuerung von Materialflusssystemen, so genannte Materialflussrechner (MFR), werden in der Entwicklungsphase immer häufiger mit Simulationsmodellen gekoppelt, um die Software unter realistischen Bedin­gungen auch ohne das physische Materialflusssystem testen zu können. Die Möglichkeiten zum Testen umfassen Funktionstests, Integrationstests und Last­tests und gewährleisten eine reibungslose Inbetriebnahme der meist investi­tionsreichen Softwareprojekte. Aus Sicht des MFR verhält sich das Simulationsmodell exakt wie die reale Anlage. In dem vorliegenden Buch wird ein Konzept zur Kopplung von Steue­rungs­systemen und Materialflusssimulatoren auf Basis der High Level Architecture (HLA) entwickelt. Das Konzept berücksichtigt dabei sowohl die Eigenheiten eines auf dem Multiagentenparadigma basierenden Steuerungssystems als auch prinzipiell den Einsatz von mehreren miteinander gekoppelten Simulatoren. Die prototypische Umsetzung des Konzeptes in Form einer Kopplung eines am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik entwickelten multiagentenbasierten Steuerungssystems mit dem Materialflusssimulator AutoMod wird ausführlich beschrieben. Anhand von Untersuchungen wird gezeigt, dass das Kommunikationsverhalten zwischen realer Anlage und Emulation ausreichend genau ist.

Produktinformationen

Titel: Emulation mit der High Level Architecture
Untertitel: Ein Konzept zur Kopplung von multiagentenbasierten Steuerungssystemen und Materialflusssimulatoren
Autor:
EAN: 9783639416886
ISBN: 978-3-639-41688-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 231g
Größe: H220mm x B150mm x T9mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.