Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Anteil des hämatopoetischen Systems an der Konstituierung des Eigengeruchs

  • Kartonierter Einband
  • 139 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen einer aus Psychologen und Immunologen bestehenden Arbeitsgruppe und kann dem Forschungsg... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen einer aus Psychologen und Immunologen bestehenden Arbeitsgruppe und kann dem Forschungsgebiet der Psychoneuroimmunologie zugeordnet werden. In dieser Untersuchung konnte die Art der Veränderung der chemosensorischen Identität nach experimenteller Knochenmarktransplantation aufgeklärt werden. In zwei verschiedenen operanten Konditionierungsparadigmen mit Mäusen und Ratten als Versuchstieren konnte nachgewiesen werden, daß sich die chemosensorische Identität von knochenmarktransplantierten Tieren als Komposition von Spender- und Empfängeranteilen darstellt. Dabei ist der verbleibende Empfängerteil prägnanter als der Anteil des transplantierten Knochenmarks.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Immunsystem - MHC und MHC-assoziierte Geruchsexpression - Produktion MHC-assoziierter Gerüche - Hämatopoetisches System und Eigengeruch.

Produktinformationen

Titel: Der Anteil des hämatopoetischen Systems an der Konstituierung des Eigengeruchs
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631439692
ISBN: 978-3-631-43969-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Grundlagen
Anzahl Seiten: 139
Gewicht: 192g
Größe: H211mm x B151mm x T12mm
Jahr: 1991
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"