Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kultur und Kommunikation im Unternehmen: Ein wechselseitiges Zusammenspiel speziell unter dem Aspekt der computervermittelten Kommunikation

  • Kartonierter Einband
  • 156 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Soz... Weiterlesen
20%
61.50 CHF 49.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Psychologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung: Aufgrund der rasanten technischen Entwicklung wird computervermittelte Kommunikation eine immer größere Rolle in Gesellschaft und Unternehmen spielen. Besonders in letzteren gibt es einen immensen Bedarf an der Aufklärung der Effekte computervermittelter Kommunikation im Zusammenspiel von Unternehmenskultur und Unternehmenskommunikation. Um diesem Forschungsanliegen nachzugehen, wurden zwei Abteilungen in einem Softwareunternehmen ausgewählt, deren Mitglieder zu einem alle am selben Standort und zum anderen lokal verteilt an mehreren Standorten tätig sind. Mittels eines Online-Fragebogens wurden Daten zu Mediennutzung, Medienerfahrung, Einstellungen, Werten und Normen im Umgang mit computervermittelter Kommunikation erhoben. Um diese Befunde zu ergänzen, Interviews geführt, in denen weiteres Material zu Unternehmenskultur und Unternehmenskommunikation gesammelt wurde. Die Ergebnisse zeigten deutlich, dass Kultur und Kommunikation im Unternehmen sich wechselseitig bedingen, und dass Unternehmenskultur über die Medien der computervermittelten Kommunikation an die Unternehmensmitglieder weitergegeben und durch diese modifiziert wird. So kann es zur Bildung von Subkulturen, Meinungsverschiebungen zu extremeren Standpunkten, einem erhöhten Einfluss von Kollegen und Vorgesetzten sowie einer den Aufgaben angepassten Wahl und Nutzung von Kommunikationsmedien kommen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 0.SZENARIO5 1.EINFÜHRUNG7 2.THEORETISCHER TEIL10 2.1Jedes Unternehmen hat seine eigene Kultur10 2.1.1Ein Unternehmen hat Kultur13 2.1.2Ein Unternehmen ist Kultur14 2.1.3Ein Unternehmen hat und ist Kultur14 2.1.4Gemeinsamkeiten der drei Ansätze15 2.1.5Die verschiedenen Gesichter der Unternehmenskultur17 2.2Jedes Unternehmen hat seine eigene Kommunikation20 2.2.1Unternehmenskultur gestaltet Unternehmenskommunikation21 2.2.2Unternehmenskommunikation schafft Unternehmenskultur22 2.2.3Ohne Kultur keine Kommunikation und umgekehrt23 2.3Unternehmenskommunikation via Computer24 2.3.1Phänomene und Befunde in Unternehmen25 2.3.2Theorien zur computervermittelten Kommunikation28 2.3.2.1Social Context Cues Theory28 2.3.2.2Social Identity Deindividuation Theory29 2.3.2.3Social Influence Model of Media Use29 2.3.2.4Structural Contingency Theory30 2.3.3Exkurs: Computer Supported Cooperative Work und Groupware31 2.4Fragestellungen39 3.EMPIRISCHER TEIL42 3.1Das Untersuchungsdesign42 3.1.1Die Meßinstrumente: Online-Fragebogen und Interview42 3.1.1.1Der Online-Fragebogen43 3.1.1.2Die Interviews44 3.1.2Die Stichprobe46 3.1.3Die Etappen der Untersuchung50 3.2Die Ergebnisse53 3.2.1Die Ergebnisse des Online-Fragebogens53 3.2.1.1Auswertung mittels deskriptiver Statistik53 3.2.1.2Auswertung der freien Antwortformate57 3.2.1.3Zusammenhänge zwischen den Items58 3.2.2Die Ergebnisse der Interviews63 3.2.2.1Ergebnisse zur Fragestellung 1: Realisierung von CMC63 3.2.2.2Ergebnisse zur Fragestellung 2: Annahmen und Erwartungen zu CMC64 3.2.2.3Ergebnisse zur Fragestellung 3: Regeln zum Umgang mit CMC65 3.2.2.4Ergebnisse zur Fragestellung 4: Wahl des geeigneten Kommunikationsmittels66 4.DISKUSSION DER ERGEBNISSE68 4.1Prüfung der Hypothesen68 4.1.1Hypothese 1.168 4.1.2Hypothese 1.270 4.1.3Hypothese 1.371 4.1.4Hypothese 2.172 4.1.5Hypothese 2.274 4.1.6Hypothese 375 4.2Diskussion der Ergebnisse in Bezug auf die theoretische Ausgangslage77 4.3Schlußfolgerungen80 4.4Kritik an Methode un...

Klappentext

Inhaltsangabe:Problemstellung: Aufgrund der rasanten technischen Entwicklung wird computervermittelte Kommunikation eine immer größere Rolle in Gesellschaft und Unternehmen spielen. Besonders in letzteren gibt es einen immensen Bedarf an der Aufklärung der Effekte computervermittelter Kommunikation im Zusammenspiel von Unternehmenskultur und Unternehmenskommunikation. Um diesem Forschungsanliegen nachzugehen, wurden zwei Abteilungen in einem Softwareunternehmen ausgewählt, deren Mitglieder zu einem alle am selben Standort und zum anderen lokal verteilt an mehreren Standorten tätig sind. Mittels eines Online-Fragebogens wurden Daten zu Mediennutzung, Medienerfahrung, Einstellungen, Werten und Normen im Umgang mit computervermittelter Kommunikation erhoben. Um diese Befunde zu ergänzen, Interviews geführt, in denen weiteres Material zu Unternehmenskultur und Unternehmenskommunikation gesammelt wurde. Die Ergebnisse zeigten deutlich, dass Kultur und Kommunikation im Unternehmen sich wechselseitig bedingen, und dass Unternehmenskultur über die Medien der computervermittelten Kommunikation an die Unternehmensmitglieder weitergegeben und durch diese modifiziert wird. So kann es zur Bildung von Subkulturen, Meinungsverschiebungen zu extremeren Standpunkten, einem erhöhten Einfluss von Kollegen und Vorgesetzten sowie einer den Aufgaben angepassten Wahl und Nutzung von Kommunikationsmedien kommen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 0.SZENARIO5 1.EINFÜHRUNG7 2.THEORETISCHER TEIL10 2.1Jedes Unternehmen hat seine eigene Kultur10 2.1.1Ein Unternehmen hat Kultur13 2.1.2Ein Unternehmen ist Kultur14 2.1.3Ein Unternehmen hat und ist Kultur14 2.1.4Gemeinsamkeiten der drei Ansätze15 2.1.5Die verschiedenen Gesichter der Unternehmenskultur17 2.2Jedes Unternehmen hat seine eigene Kommunikation20 2.2.1Unternehmenskultur gestaltet Unternehmenskommunikation21 2.2.2Unternehmenskommunikation schafft Unternehmenskultur22 2.2.3Ohne Kultur keine Kommunikation und umgekehrt23 2.3Unternehmenskommunikation via Computer24 2.3.1Phänomene und Befunde in Unternehmen25 2.3.2Theorien zur computervermittelten Kommunikation28 2.3.2.1Social Context Cues Theory28 2.3.2.2Social Identity Deindividuation Theory29 2.3.2.3Social Influence Model of Media Use29 2.3.2.4Structural Contingency Theory30 2.3.3Exkurs: Computer Supported Cooperative Work und Groupware31 2.4Fragestellungen39 3.EMPIRISCHER TEIL42 3.1Das Untersuchungsdesign42 3.1.1Die Meßinstrumente: [...]

Produktinformationen

Titel: Kultur und Kommunikation im Unternehmen: Ein wechselseitiges Zusammenspiel speziell unter dem Aspekt der computervermittelten Kommunikation
Autor:
EAN: 9783838626345
ISBN: 978-3-8386-2634-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 156
Gewicht: 234g
Größe: H210mm x B148mm x T11mm
Jahr: 2000