Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kunst und Künstler am Vorabend der Reformation

  • Kartonierter Einband
  • 160 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Autor und Kunsthistoriker Cornelius Gustav Gurlitt ( 1. Januar 1850 in Nischwitz; 25. März 1938 in Dresden) beschreibt im vorl... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Autor und Kunsthistoriker Cornelius Gustav Gurlitt ( 1. Januar 1850 in Nischwitz; 25. März 1938 in Dresden) beschreibt im vorliegenden Band Kunst und Künstler am Vorabend der Reformation im Erzgebirge. Er stellt das Erzgebirge in seinen reformatorischen Bestrebungen vor, den Profanstil der Spätgotik, die Annenkirche zu Annaberg u.a. mehr. Cornelius Gurlitt gilt heute als Begründer der kunsthistorischen Barockforschung und wurde damit zum Begründer der sächsischen Denkmalpflege. Er war bis ins hohe Alter dauerhaft publizistisch aktiv. Mit mehr als 100 Büchern wurde er zum wohl bedeutsamsten Kunsthistoriker Sachsens. (Wiki) Illustriert mit 15 S/W-Abbildungen. Nachdruck der Originalauflage von 1890.

Autorentext
Cornelius Gustav Gurlitt, 1850 in Nischwitz - 1938 in Dresden, war ein deutscher Architekt und Kunsthistoriker. Cornelius Gurlitt wurde als drittes von sieben Kindern des Landschaftsmalers Louis Gurlitt geboren. Namenspate war Gustav Cornelius Gurlitt, ein Onkel väterlicherseits, ein bekannter Komponist und Musiktheoretiker. Er entschloss sich Architekt zu werden und gilt heute als Begründer der kunsthistorischen Barockforschung.

Produktinformationen

Titel: Kunst und Künstler am Vorabend der Reformation
Untertitel: ein Bild aus dem Erzgebirge
Autor:
EAN: 9783957702647
ISBN: 978-3-95770-264-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: SaxoniaBuch
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 237g
Größe: H211mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2015
Auflage: Nachdruck der Ausgabe von 1890