Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unentschuldbare Schwäche. Der deutsche Arzt Karl Brandt

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, ... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, , Sprache: Deutsch, Abstract: Im vorliegenden Aufsatz steht das Leben und Wirken von Hitlers Begleitarzt im Zentrum des Interesses. Dabei soll hinterfragt werden, inwiefern er in seinem Verantwortungsbereich ein eigenes Profil entfaltete, es zu nutzen verstand oder aber in Opposition zum Regime persönlich versagte. Gemessen an der Bedeutung Karl Brandts während des nationalsozialistischen Regimes, fällt die wissenschaftliche Beachtung dieses Mannes nicht zuletzt infolge der spärlichen Quellenlage unbefriedigend aus. Trotz der umfangreichen Biografie und kleineren Beiträgen von Ulf Schmidt fehlt eine umfassende wissenschaftliche Diskussion zum Leben und Wirken von Hitlers Leibarzt. Ausgehend von der These, dass Brandt die Rolle der Ärzteschaft im Rahmen des totalitären Regimes und erst recht im Rahmen der Euthanasie zu idealistisch einschätzte - insbesondere deren Grundeinstellung dem Leben gegenüber - soll aufgezeigt werden, dass er demgegenüber das strukturelle Problem des Sanitäts- und Gesundheitswesens voll erfasste und zu beheben gedachte.

Produktinformationen

Titel: Unentschuldbare Schwäche. Der deutsche Arzt Karl Brandt
Untertitel: Das Leben und Wirken von Hitlers Leibarzt
Autor:
EAN: 9783668239142
ISBN: 978-3-668-23914-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 57g
Größe: H213mm x B151mm x T6mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage