Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vegetarismus und das Verhältnis der Gesellschaft zu Tieren

  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, Technische Universität Do... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, Technische Universität Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: So unterschiedlich die vielzähligen Kulturen sind, mindestens genauso vielfältig gestalten sich ebenso die Ernährungsweisen einzelner Individuen innerhalb verschiedener Kulturen. Zu untersuchen sind im Rahmen dieser Arbeit somit speziell die Aspekte, die auf Grundlage ethischer, psychologischer und kultureller Gesichtspunkte dieses Thema in den Fokus rücken. Zu beachten ist, dass diese Arbeit primär Erklärungen für die unterschiedlichen Ernährungsweisen finden soll. Als Forschungsfrage gilt es, zu klären, welche Rückschlüsse sich anhand des menschlichen Essverhaltens in Bezug auf das Verhältnis der Gesellschaft zu Tieren ziehen lassen. Als Grundlage zur Beantwortung dieser Frage dient primär die erste Auflage der Monographie "Leichenschmaus - Ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung" des Philosophen Dr. Helmut F. Kaplan, aus dem Jahr 1993. Statistiken, die sich aus Ernährungsumfragen ergeben, werden zusätzlich verwendet, sowie Argumentationen auf psychologischer Ebene.

Produktinformationen

Titel: Vegetarismus und das Verhältnis der Gesellschaft zu Tieren
Untertitel: Ethische, psychologische und kulturelle Gesichtspunkte unterschiedlicher Ernährungsweisen
Autor:
EAN: 9783668678569
ISBN: 978-3-668-67856-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 46g
Größe: H208mm x B4mm x T30mm
Jahr: 2018