Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Synthese von Bleisulfid Nanostrukturen und Heterosystemen

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nanotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. In verschiedensten Bereichen des Alltags begegnen uns heute Pr... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Nanotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. In verschiedensten Bereichen des Alltags begegnen uns heute Produkte, die auf Nanomaterialien basieren. Durch das große Verhältnis von Oberfläche zu Volumen weisen nanokristalline Substanzen, abhängig von Form und Größe, veränderte, neuartige Eigenschaften gegenüber dem Volumenmaterial auf. Die Monografie zeigt die Vielseitigkeit der kolloidalen Synthese des Halbleiters Bleisulfid. Durch Einführung von Nukleationskeimen oder orientierte Anlagerung kleiner Partikel lässt sich das kubische System hin zu verschiedenen Nanostrukturen dirigieren. Organische Moleküle übernehmen synthetische Schlüsselfunktionen, von der Koordination der Monomere bis hin zur Steuerung der Gesamtreaktion durch die Ausbildung selbstorganisierter Monolagen. Neben der Synthese verschiedener 0D Partikelformen wird die Synthese ultradünner, 2D Strukturen beschrieben, die ohne postsynthetische Behandlung Photosensitivität aufweisen. Zudem werden mit Kern/Schale-Partikeln und Kompositen aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen zwei Heterosysteme vorgestellt, die durch Kombination der Eigenschaften der Ausgangsmaterialien neue Anwendungsmöglichkeiten eröffnen.

Autorentext

Dr. Constanze Vaupel, geboren 1982 in Osnabrück, studierte bis Ende 2007 Chemie in Hamburg und Dublin mit dem Schwerpunkt Nanotechnologie. Nach Abschluss ihrer Promotion im Arbeitskreis von Prof. Horst Weller an der Universität Hamburg arbeitet sie seit November 2010 am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam.



Klappentext

Nanotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. In verschiedensten Bereichen des Alltags begegnen uns heute Produkte, die auf Nanomaterialien basieren. Durch das große Verhältnis von Oberfläche zu Volumen weisen nanokristalline Substanzen, abhängig von Form und Größe, veränderte, neuartige Eigenschaften gegenüber dem Volumenmaterial auf. Die Monografie zeigt die Vielseitigkeit der kolloidalen Synthese des Halbleiters Bleisulfid. Durch Einführung von Nukleationskeimen oder orientierte Anlagerung kleiner Partikel lässt sich das kubische System hin zu verschiedenen Nanostrukturen dirigieren. Organische Moleküle übernehmen synthetische Schlüsselfunktionen, von der Koordination der Monomere bis hin zur Steuerung der Gesamtreaktion durch die Ausbildung selbstorganisierter Monolagen. Neben der Synthese verschiedener 0D Partikelformen wird die Synthese ultradünner, 2D Strukturen beschrieben, die ohne postsynthetische Behandlung Photosensitivität aufweisen. Zudem werden mit Kern/Schale-Partikeln und Kompositen aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen zwei Heterosysteme vorgestellt, die durch Kombination der Eigenschaften der Ausgangsmaterialien neue Anwendungsmöglichkeiten eröffnen.

Produktinformationen

Titel: Synthese von Bleisulfid Nanostrukturen und Heterosystemen
Untertitel: Strategien zur Kontrolle der Partikelformen und -eigenschaften während der kolloidalen Synthese
Autor:
EAN: 9783838123523
ISBN: 978-3-8381-2352-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Physikalische Chemie
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 201g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Jahr: 2015