Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Religiosität als Gegenstand der Psychologie

  • Kartonierter Einband
  • 276 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wie lässt sich Religiosität psychologisch verstehen? Wie lässt sie sich empirisch untersuchen? Welche Rahmenbedingungen sind bei e... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wie lässt sich Religiosität psychologisch verstehen? Wie lässt sie sich empirisch untersuchen? Welche Rahmenbedingungen sind bei einer solchen psychologischen Erforschung von Religiosität zu berücksichtigen? Der Autor Constantin Klein, Diplom- Psychologe und Diplom-Theologe, gibt einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen religionspsychologischer Forschung und leitet Rahmenbedingungen für eine empirische Religionspsychologie daraus ab. Aufbauend auf einer Darstellung der historischen Entstehung und Entwicklung der Religionspsychologie fragt er nach der spezifisch psychologischen Perspektive auf Religiosität innerhalb der fächerübergreifenden Religionsforschung und diskutiert, welche psychologischen Modelle der Religiosität dieser Perspektive gerecht werden. Daran schließen sich Überlegungen zu angemessenen Forschungsmethoden an, die anhand zahlreicher Beispiele vorgestellt werden. Das Buch richtet sich an Psychologen sowie an andere Berufsgruppen, die sich mit Religiosität befassen Religionswissenschaftler, Theologen, Philosophen, Soziologen, Kulturwissenschaftler und alle anderen, die sich für Religiosität interessieren.

Autorentext

1996-2004 Studium der Psychologie und Ev. Theologie in Wuppertal und Leipzig, 2004-2007 Promotionsstipendiat des Ev. Studienwerks Villigst e.V., 2006 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kirchengeschichte der Reformation und Neuzeit, Universität Bonn, seit 2007 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medizinische Psychologie, Universität Dresden



Klappentext

Wie lässt sich Religiosität psychologisch verstehen? Wie lässt sie sich empirisch untersuchen? Welche Rahmenbedingungen sind bei einer solchen psychologischen Erforschung von Religiosität zu berücksichtigen? Der Autor Constantin Klein, Diplom- Psychologe und Diplom-Theologe, gibt einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen religionspsychologischer Forschung und leitet Rahmenbedingungen für eine empirische Religionspsychologie daraus ab. Aufbauend auf einer Darstellung der historischen Entstehung und Entwicklung der Religionspsychologie fragt er nach der spezifisch psychologischen Perspektive auf Religiosität innerhalb der fächerübergreifenden Religionsforschung und diskutiert, welche psychologischen Modelle der Religiosität dieser Perspektive gerecht werden. Daran schließen sich Überlegungen zu angemessenen Forschungsmethoden an, die anhand zahlreicher Beispiele vorgestellt werden. Das Buch richtet sich an Psychologen sowie an andere Berufsgruppen, die sich mit Religiosität befassen - Religionswissenschaftler, Theologen, Philosophen, Soziologen, Kulturwissenschaftler - und alle anderen, die sich für Religiosität interessieren.

Produktinformationen

Titel: Religiosität als Gegenstand der Psychologie
Untertitel: Rahmenbedingungen einer empirischen Religionspsychologie
Autor:
EAN: 9783639002287
ISBN: 978-3-639-00228-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 276
Gewicht: 432g
Größe: H223mm x B153mm x T23mm
Jahr: 2013