Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Conrad Wilhelm Hase

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Schloss Marienburg, Bahnhof Nordstemmen, Schloss Kalkhorst, Erlöserkirche, Christusk... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Schloss Marienburg, Bahnhof Nordstemmen, Schloss Kalkhorst, Erlöserkirche, Christuskirche, Gutskirche Vollenschier, Altes Rathaus, Gutskirche Schönfeld, Hl. Engel, St.-Nicolai-Kirche, Apostelkirche, Matthäuskirche, Johannes-der-Täufer-Kirche, Dorotheenkirche, Lutherkirche, Schloss Vollenschier. Auszug: König Georg V. von Hannover schenkte das Schloss Marienburg der Königin Marie zu ihrem 39. Geburtstag und ließ es 1857-1867 als Sommerresidenz, Jagdschloss und späteren Witwensitz erbauen. Königin Marie und ihre Tochter Mary bewohnten das Schloss in den Jahren 1866 bis 1867. Nach ihrer Abreise ins Exil wurde das Schloss für fast 80 Jahre nur vom Hausmeister bewohnt, heute ist es im Privatbesitz des Hauses Hannover. Es befindet sich in der (Region Hannover) auf dem Marienberg südwestlich von Schulenburg, einem Ortsteil von Pattensen. Südlich vom Marienberg liegt die Gemeinde Nordstemmen, die zu dem Landkreis Hildesheim) gehört. Das Schloss bildet zusammen mit dem Bahnhof von Nordstemmen, der als königlicher Bahnhof für das Schloss ausgebaut wurde, ein Ensemble. Das benachbarte Hausgut Calenberg in Schulenburg wurde 2011 vom Haus Hannover zusammen mit den zugehörigen Ländereien verkauft. Das Schloss befindet sich auf 135 m Höhe am Südwesthang des aus Sandstein der unteren Trias bestehenden Marienbergs, der den südöstlichen Teil des Schulenburger Bergs darstellt. Der Marienberg wird westlich vom Adenser Berg begrenzt und südöstlich von dem Fluss Leine und der Kreisstraße K 505 berührt. Die K 505 überquert die Leine auf der Marienbergbrücke. Von dem Schlossturm und von der Südseite des Schlossgebäudes aus hat man einen weiten Blick über das Leinetal. Die Nordhänge des Adenser Berges, des Schulenburger Berges und des Marienbergs gehören seit 1997 zu dem Landschaftsschutzgebiet Calenberger Leinetal. Beim Bau von Schloss Marienburg wurde der Marienberg zum romantischen Schlosspark umgestaltet und Fußwege angelegt, die zum Wandern auf dem Marienberg und dem benachbarten Adenser Berg einladen. Die mittelalterlichen Wallanlagen um die Marienburg und am ehemaligen Wartturm können begangen werden. Von den Wegen am Waldrand des Adenser Berges ergeben sich Ausblicke in das Hallertal und das Calenberger Land. Die Namen Marienberg und Marienburg gehen auf König Georg V. von Hannove

Produktinformationen

Titel: Conrad Wilhelm Hase
Untertitel: Schloss Marienburg, Bahnhof Nordstemmen, Schloss Kalkhorst, Erlöserkirche, Christuskirche, Gutskirche Vollenschier, Altes Rathaus, Gutskirche Schönfeld, Hl. Engel, St.-Nicolai-Kirche, Apostelkirche, Matthäuskirche
Editor:
EAN: 9781233243372
ISBN: 978-1-233-24337-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 88g
Größe: H249mm x B7mm x T7mm
Jahr: 2011