Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Grenzerfahrungen in Thomas Manns "Zauberberg". Eine vergleichende Lektüre des Zauberbergkapitels "Forschungen" im Lichte des foucaultschen Denkens der Transgression

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1.0, Univer... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1.0, Universität Zürich, Veranstaltung: Qualifikationsarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Untersuchung ist als Ausdruck eines Evidenzerlebnisses zu lesen, das die vergleichende Zusammenführung zweier augenscheinlich disparater Denkwelten begleitet hat und hoffentlich nach zu zeitigender Verallgemeinerung des persönlichen Eindrucks auch weiterhin begleiten wird. Es gilt zu zeigen, dass die Lesart von Thomas Manns "Zauberberg" als ein Roman der Überschreitung, exemplifiziert am Kapitel "Forschungen", eine fruchtbare und genuine Behandlung eines der meistinterpretierten Werke der deutschen Literaturgeschichte ermöglicht. Der hier gebotene Platz wird zwar nicht hinreichen, dabei einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Allerdings soll mit der bewussten Einschränkung auf das Kapitel "Forschungen" die einschlägigste Stelle im "Zauberberg" behandelt werden, die von der foucaultschen Idee der Transgression gebührend erhellt werden kann und diese rückwirkend erhellt, wodurch besagtes Evidenzerlebnis bestenfalls auch den Leser ereilen wird.

Produktinformationen

Titel: Grenzerfahrungen in Thomas Manns "Zauberberg". Eine vergleichende Lektüre des Zauberbergkapitels "Forschungen" im Lichte des foucaultschen Denkens der Transgression
Autor:
EAN: 9783668468856
ISBN: 978-3-668-46885-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2017