Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Mensch - Maschine - Megabyte

  • Kartonierter Einband
  • 248 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was macht Technik mit uns? Was muss gelernt werden? Was folgt aus dem Umgang mit Computer- bzw. Maschinentechnik? Das Buch zeigt: ... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Was macht Technik mit uns? Was muss gelernt werden? Was folgt aus dem Umgang mit Computer- bzw. Maschinentechnik? Das Buch zeigt: Gesellschaften werden darüber, wie sie sich konstituieren und verändern, charakterisiert. Heute gestaltet Technik in vielfacher Weise soziale Verhältnisse und den Alltag. Es wird analysiert, was es bedeutet, in einer Welt aufzuwachsen und zu leben, in der technische Produkte allgegenwärtig sind. Der Autor unterscheidet klassische, funktionsorientierte Technik und alltagsnahe Technologien, die in ihrer Struktur ergebnisoffen sind, wobei die Anwender Inhalt und Verwendungszweck selbst bestimmen. Nicht der Zweck für den ein Apparat gebaut ist, steht im Mittelpunkt sondern der Effekt, der damit erzielt werden kann. Damit steigen die Anforderungen an die Benutzer, die die Verwendungskontexte der Technik selbst herstellen müssen. Dieszeigt das Buch am Beispiel des Technikumgangs im Jugendalltag. Letztlich geht es um den Paradigmenwechsel von der geordneten institutionalisierten Technikerziehung zur offen angelegten, informellen und situationsbezogenen Techniksozialisation. Der Autor folgert: Wenn Technik allgegenwärtig und weitestgehend unbemerkt den Alltag strukturiert, muss es darum gehen, die die Gesellschaft formenden Eigenschaften von Technik wieder in den Blick zu nehmen und sensibel dafür zu werden, wie unser Leben von technischen Artefakten durchwirkt ist.

"Tullys neueste Studie [...] will die Notwendigkeit einer soziologischen Technik-Analyse überhaupt darlegen und versteht sich als Auftakt für entsprechende Forschungsvorhaben und, daraus folgend, auch für Bildungsnotwendigkeiten." Praxis Politische Bildung, 03/2004

"Der Band ist eine Mischung aus soziologischer Analyse und essayistischer Beschreibung technikrelevanter Entwicklungen in der jüngeren Zeit. [...] Der Autor beschreibt den Wandel mit teils verblüffenden Einsichten." merz - medien + erziehung, 02/2004

"Es handelt sich hier um ein sehr kenntnis- und materialreich geschriebenes Buch mit einer provozierenden Grundthese. Der Autor hat viele anschauliche Belege zusammengetragen, dies in einem flüssigen Stil dargestellt, der trotzdem wissenschaftliche Seriösität beinhaltet." Arbeit, 01/2004

"Claus J. Tully entwirft im Rahmen seiner 'Hinführung' einen mehrdimensionalen Hintergrundrahmen zur Untersuchung des Verhältnisses zwischen Gesellschaft, Individuum und Technik, wobei das Hauptaugenmerk auf der Beziehung von Jugend und Technik liegt." ZSE - Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisiation, 04/2003

Autorentext
Dr. rer. pol. Claus J. Tully, Dipl.-Soz., Dipl.-Ing. (FH), wissenschaftlicher Referent am Deutschen Jugendinstitut in München und Lehrbeauftragter an der Technischen Universität München

Inhalt
Warum sich Soziologie mit Technik beschäftigt Technik - Technik- Deutungen ihrer Entwicklung - Jugend in der modernen und technisierten Geselschaft - Strukturierung und Entstrukturierung- Informalisierung und Kontextualisierung - Technik- Gestaltung der Bezugssysteme

Produktinformationen

Titel: Mensch - Maschine - Megabyte
Untertitel: Technik in der Alltagskultur. Eine sozialwissenschaftliche Hinführung
Autor:
EAN: 9783810032041
ISBN: 978-3-8100-3204-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 248
Gewicht: 334g
Größe: H213mm x B154mm x T17mm
Jahr: 2003
Auflage: 2003