Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Städtische Märkte des Nahen Ostens

  • Kartonierter Einband
  • 402 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zu den eindrucksvollsten Einrichtungen der Städte des Nahen Ostens zählen ihre Märkte. Sie sind Ausdruck einer langlebigen und vom... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zu den eindrucksvollsten Einrichtungen der Städte des Nahen Ostens zählen ihre Märkte. Sie sind Ausdruck einer langlebigen und vom Islam geprägten Kultur. Diese Untersuchung widmet sich den sozio-ökonomischen Aspekten dieses städtischen Wirtschaftszentrums. Die Organisation des städtischen Marktes wird daher im Hinblick auf die gesellschaftlichen Verflechtungen innerhalb der verschiedenen Städte dargestellt. Sie bewegt sich im Kräfteverhältnis der jeweiligen Berufe, des Staates und der Stadt. Administration, Rechtswesen und die interne Organisation der Berufe bilden wichtige Schwerpunkte ebenso wie die besondere Art der Beziehung zwischen Berufsgruppen und Bruderschaften. Der Autorin geht es dabei nicht nur um die Darstellung der verschiedenen Formen der Organisation in ihrem historischen Kontext, sondern darum, jene Prozesse zu enthüllen, die auf verschiedenen Ebenen Veränderungen herbeigeführt haben. Somit versteht sich diese Arbeit auch als wichtiger Beitrag zur aktuellen Diskussion über die Entstehung der sogenannten Zünfte.

Autorentext
Die Autorin: Claudia Kickinger, geboren 1961 in Linz, promovierte an der Universität Wien in den Studienrichtungen Völkerkunde und Arabistik. Seit 1995 lehrt sie am Institut für Völkerkunde der Universität Wien. Ihr Interesse gilt vorwiegend der städtischen Gesellschaft des Nahen Ostens, mit der sie auch aufgrund längerer Forschungsaufenthalte besonders vertraut ist.

Klappentext

Zu den eindrucksvollsten Einrichtungen der Städte des Nahen Ostens zählen ihre Märkte. Sie sind Ausdruck einer langlebigen und vom Islam geprägten Kultur. Diese Untersuchung widmet sich den sozio-ökonomischen Aspekten dieses städtischen Wirtschaftszentrums. Die Organisation des städtischen Marktes wird daher im Hinblick auf die gesellschaftlichen Verflechtungen innerhalb der verschiedenen Städte dargestellt. Sie bewegt sich im Kräfteverhältnis der jeweiligen Berufe, des Staates und der Stadt. Administration, Rechtswesen und die interne Organisation der Berufe bilden wichtige Schwerpunkte ebenso wie die besondere Art der Beziehung zwischen Berufsgruppen und Bruderschaften. Der Autorin geht es dabei nicht nur um die Darstellung der verschiedenen Formen der Organisation in ihrem historischen Kontext, sondern darum, jene Prozesse zu enthüllen, die auf verschiedenen Ebenen Veränderungen herbeigeführt haben. Somit versteht sich diese Arbeit auch als wichtiger Beitrag zur aktuellen Diskussion über die Entstehung der sogenannten Zünfte.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Marktaufsicht - Rechtswesen - Staat - Stadt - Berufe - Berufsgruppen und/oder Zünfte - Administrative, wirtschaftliche und fiskalische Funktionen der Berufsgruppen - Soziale Praktiken - Soziabilität - Berufe und Bruderschaften - Verwandtschaft, ethnische Herkunft, religiöse Zugehörigkeit.

Produktinformationen

Titel: Städtische Märkte des Nahen Ostens
Untertitel: Eine Untersuchung der vorindustriellen Organisation der Berufe
Autor:
EAN: 9783631309124
ISBN: 978-3-631-30912-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 402
Gewicht: 504g
Größe: H211mm x B151mm x T23mm
Jahr: 1997
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"