Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Endspiel

  • Fester Einband
  • 368 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(2) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Leseprobe
Umweltbuch des Monats Juni 2015 (Deutsche Umweltstiftung)"Wenn die Regenwälder verschwinden, kippt unser Klima." Claude ... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Umweltbuch des Monats Juni 2015 (Deutsche Umweltstiftung)

"Wenn die Regenwälder verschwinden, kippt unser Klima." Claude Martin

Für die einen sind sie Paradiese, andere sprechen noch immer von der grünen Hölle. Kaum ein Lebensraum löst so viel Faszination aus und ist gleichzeitig so bedroht: Rinderherden, Palmölplantagen und der Run auf Tropenhölzer nehmen die Regenwälder von allen Seiten in die Zange.

Die Situation ist unübersichtlich wie die Wälder selbst: Einerseits wird illegal gerodet, andererseits mit staatlicher Unterstützung aufgeforstet; in weiten Teilen der Tropen geht die Waldfläche stark zurück, in manchen Regionen bleibt sie konstant; vielerorts existieren noch unerschlossene "Urwälder" neben verarmten und isolierten Formen. Claude Martin fasst den aktuellen Status quo im neuen "Bericht an den Club of Rome" zusammen: Er blickt auf die regional verschiedenen Ursachen der Rodungen, bewertet die Chancen von Schutzmaßnahmen und wagt eine Prognose für die Zukunft. Besonders interessant ist dabei die Frage, wie die Regenwälder auf den Klimawandel reagieren werden. Die Wissenschaft ist sich einig, dass hier eine Zeitbombe tickt, wenn der Wald kollabiert und in Flammen aufgeht, weil es immer trockener wird. Für Claude Martin findet aktuell am Äquator ein großes Finale statt - ohne dass jemand wirklich weiß, wie es ausgehen wird.

Ein wichtiges, aussagekräftiges Buch, dessen Studium viel Optimismus verlangt und dessen Inhalt nichts für depressive Individuen ist. Forstliche Mitteilungen, 11/2015, Jahrgang 68 Claude Martins Bericht ist damit ein hoch aktuelles Buch und zweifelsohne auch die derzeit beste Bestandsaufnahme zum Thema. Johannes Kaiser, Deutschlandradio Kultur (.) farbige Satellitenaufnahmen in der Buchmitte sowie einzelne Abbildungen von antiken Holzstichen des Regenwaldes vervollständigen dieses aufschlussreiche Werk. Susanne Kemmer, umwelt mitwelt zukunft, Ausgabe Nummer 71, Oktober 2015 Ein wichtiges, aussagekräftiges Buch, dessen Studium viel Optimismus verlangt und dessen Inhalt nichts für depressive Individuen ist. Forstliche Mitteilungen, 11/2015 So ist ein überzeugendes und intelligentes Werk entstanden. Für jeden, der sich für die Situation und die Zukunft des Regenwaldes interessiert, ist das Buch unbedingt empfehlenswert. Leonie Sommer, Der Rabe Ralf, Nr. 189, Dezember 2915/Januar 2016 Eine Wiederbelebung des Bewusstseins um den Wert des Regenwalderhalts ist angezeigt. Claude Martins Buch empfiehlt sich für alle, die sich diesbezüglich sattelfest machen wollen, als die unverzichtbare Lektüre. INFO-BULLETIN, Dezember 2015

Vorwort
Umweltbuch des Monats Juni 2015 (Deutsche Umweltstiftung)

Autorentext
Der promovierte Schweizer Biologe Claude Martin hat in Tropenwäldern in Indien und Afrika geforscht. Von 1993 bis 2005 arbeitete er als Generaldirektor des WWF International. In dieser Position war er u. a. mitverantwortlich für das Zustandekommen der Allianz zum Schutz des Waldes zwischen WWF und der Weltbank und die Schutzgebietsprogramme im Amazonas- und Kongobecken. Heute lebt Martin im Westschweizer Jura und ist als Umwelt- und Nachhaltigkeitsberater für verschiedene akademische Institutionen tätig. Der Club of Rome ist ein Zusammenschluss von Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft. Sein Ziel ist es, sich für eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft der Menschheit einzusetzen.

Klappentext

»Wenn die Regenwälder verschwinden, kippt unser Klima.« Claude Martin
Für die einen sind sie Paradiese, andere sprechen noch immer von der grünen Hölle. Kaum ein Lebensraum löst so viel Faszination aus und ist gleichzeitig so bedroht: Rinderherden, Palmölplantagen und der Run auf Tropenhölzer nehmen die Regenwälder von allen Seiten in die Zange.
Die Situation ist unübersichtlich wie die Wälder selbst: Einerseits wird illegal gerodet, andererseits mit staatlicher Unterstützung aufgeforstet; in weiten Teilen der Tropen geht die Waldfläche stark zurück, in manchen Regionen bleibt sie konstant; vielerorts existieren noch unerschlossene »Urwälder« neben verarmten und isolierten Formen. Claude Martin fasst den aktuellen Status quo im neuen »Bericht an den Club of Rome« zusammen: Er blickt auf die regional verschiedenen Ursachen der Rodungen, bewertet die Chancen von Schutzmaßnahmen und wagt eine Prognose für die Zukunft. Besonders interessant ist dabei die Frage, wie die Regenwälder auf den Klimawandel reagieren werden. Die Wissenschaft ist sich einig, dass hier eine Zeitbombe tickt, wenn der Wald kollabiert und in Flammen aufgeht, weil es immer trockener wird. Für Claude Martin findet aktuell am Äquator ein großes Finale statt - ohne dass jemand wirklich weiß, wie es ausgehen wird.



Zusammenfassung
'Wenn die Regenwälder verschwinden, kippt unser Klima.' Claude Martin Für die einen sind sie Paradiese, andere sprechen noch immer von der grünen Hölle. Kaum ein Lebensraum löst so viel Faszination aus und ist gleichzeitig so bedroht: Rinderherden, Palmölplantagen und der Run auf Tropenhölzer nehmen die Regenwälder von allen Seiten in die Zange. Die Situation ist unübersichtlich wie die Wälder selbst: Einerseits wird illegal gerodet, andererseits mit staatlicher Unterstützung aufgeforstet; in weiten Teilen der Tropen geht die Waldfläche stark zurück, in manchen Regionen bleibt sie konstant; vielerorts existieren noch unerschlossene 'Urwälder' neben verarmten und isolierten Formen. Claude Martin fasst den aktuellen Status quo im neuen 'Bericht an den Club of Rome' zusammen: Er blickt auf die regional verschiedenen Ursachen der Rodungen, bewertet die Chancen von Schutzmaßnahmen und wagt eine Prognose für die Zukunft. Besonders interessant ist dabei die Frage, wie die Regenwälder auf den Klimawandel reagieren werden. Die Wissenschaft ist sich einig, dass hier eine Zeitbombe tickt, wenn der Wald kollabiert und in Flammen aufgeht, weil es immer trockener wird. Für Claude Martin findet aktuell am Äquator ein großes Finale statt ohne dass jemand wirklich weiß, wie es ausgehen wird.

Produktinformationen

Titel: Endspiel
Untertitel: Wie wir das Schicksal der Tropischen Regenwälder noch wenden können
Autor:
EAN: 9783865817082
ISBN: 978-3-86581-708-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Oekom
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 368
Gewicht: 686g
Größe: H236mm x B146mm x T27mm
Jahr: 2015
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen