Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Neuordnung des Journalismus

  • Kartonierter Einband
  • 425 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Im Mittelpunkt des Bandes steht die zukünftige Organisation der Journalismusproduktion. Christopher Buschow untersucht Neugründung... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Sie sparen CHF 19.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Mittelpunkt des Bandes steht die zukünftige Organisation der Journalismusproduktion. Christopher Buschow untersucht Neugründungen und Start-ups, die mitunter innovativer und zukunftsorientierter arbeiten können als Presseverlage und ihre Redaktionen. Der Autor zeigt auf Grundlage empirischer Fallstudienforschung, was es bedeutet, in neugegründeten Medienorganisationen Journalismus zu produzieren' und Medien zu managen'. Ziel des Bandes ist es, die Untersuchung von Entrepreneurship und Unternehmertum in den Medien als einen instruktiven Zugang zur derzeitigen Neuordnung des Journalismus zu profilieren.



Kommunikationswissenschaftliche Studie zu Neugründungen im Journalismus

Praxistheoretische Konzeptualisierung von Journalismus

Rekonstruktion der Praxis des Gründens im Journalismus

Includes supplementary material: sn.pub/extras



Autorentext

Dr. Christopher Buschow ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.



Zusammenfassung

"... Buschows Arbeit setzt an einer Schlüsselfrage an, die Journalisten, Medienmanager und Kommunikationswissenschaftler gleichermaßen beschäftigt ... Seine Publikation leistet gerade deshalb einen wertvollen Beitrag zur medienökonomischen Debatte, weil sie dieser Frage nicht abstrakt entlang möglicher Entwicklungsszenarien nachgeht, sondern am Beispiel von Start-ups aus dem journalistischen Bereich sehr konkret auslotet, wie weit der Möglichkeitsraum tatsächlich erschlossen werden kann ..." (Prof. Dr. Lars Rinsdorf, in: MedienWirtschaft, Jg. 15, Heft 2, 2018)
"... der Band bietet einen umfangreichen Fundus an Anknüpfungspunkten sowohl für jene, die sich in dem neuen journalistischen Ökosystem engagieren wollen, als auch für die weitere Forschung. Als erste und bisher einzige systematische Bestandsaufnahme des Themas bietet er [der Autor]... ausgesprochen reichhaltige und wohlreflektierte Fakten." (Eric Karstens, in: Medienwissenschaft, Heft 1, 2018)

"... Das Buch enthält nicht nur für Medienpolitiker_innen wichtige Impulse für den gesellschaftlichen Diskurs über die Zukunft des Journalismus." (Bärbel Röben, in: mmm.verdi.de (Menschen Machen Medien), September 2017)

Inhalt
Eine praxistheoretische Konzeptualisierung des Journalismus.- Neugegründete Medienorganisationen im Journalismus.- Die Praxis des Gründens im Journalismus.- Wie weiter mit Journalismus und Journalismusforschung?.

Produktinformationen

Titel: Die Neuordnung des Journalismus
Untertitel: Eine Studie zur Gründung neuer Medienorganisationen
Autor:
EAN: 9783658188719
ISBN: 978-3-658-18871-9
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Herausgeber: Springer Fachmedien Wiesbaden
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 425
Gewicht: 575g
Größe: H210mm x B148mm x T24mm
Jahr: 2017
Untertitel: Englisch, Deutsch
Auflage: 1. Aufl. 2018