Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Einführung in die Politische Philosophie

  • Kartonierter Einband
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Von Platons 'Staat' bis zu den Gerechtigkeits- und Demokratietheorien der Gegenwart hat sich die Politische Philosophie ... Weiterlesen
20%
31.90 CHF 25.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Von Platons 'Staat' bis zu den Gerechtigkeits- und Demokratietheorien der Gegenwart hat sich die Politische Philosophie als ein wichtiges Feld philosophischer Reflexion erwiesen. Christoph Horn legt hier eine kompakte, und allgemein verständliche Einführung vor, die eine solide Grundorientierung zum Thema bietet.

Seit Platons 'Staat' und Aristoteles' Definition des Menschen als 'zoon politikon' gehört die Reflexion um die rechte Art des Zusammenlebens zu den großen Themen der Philosophie. Seit der Neuzeit geht es dabei nicht mehr nur um die Frage, welche Form von politischer Herrschaft die beste sei, sondern viel grundlegender darum, wie man politische Herrschaft überhaupt legitimieren könne. Von den Theorien des Gesellschaftsvertrags seit Hobbes bis zu den gegenwärtigen Demokratietheorien bemüht sich die Philosophie um tragfähige Begründungen. Christoph Horn legt hier eine kompakte Einführung in die Politische Philosophie vor. Von den großen Themen seit der Antike bis zu den aktuellen Fragen wie Menschenrechte, Gerechtigkeitstheorien und Politik unter den Bedingungen der Globalisierung finden die Leser hier eine solide Grundorientierung. Die didaktische Aufbereitung des Buches, mit Zusammenfassungen, Fragen am Schluss, einer übersichtliche Gliederung und Literaturhinweisen, macht es zur idealen Einführungslektüre für Studierende.

Autorentext

Christoph Horn, Prof. Dr., geb. 1964, ist Professor für Antike und Praktische Philosophie an der Universität Bonn.



Klappentext

Seit Platons >Staat< und Aristoteles' Definition des Menschen als >zoon politikon< gehört die Reflexion um die rechte Art des Zusammenlebens zu den großen Themen der Philosophie. Seit der Neuzeit geht es dabei nicht mehr nur um die Frage, welche Form von politischer Herrschaft die beste sei, sondern viel grundlegender darum, wie man politische Herrschaft überhaupt legitimieren könne. Von den Theorien des Gesellschaftsvertrags seit Hobbes bis zu den gegenwärtigen Demokratietheorien bemüht sich die Philosophie um tragfähige Begründungen. Christoph Horn legt hier eine kompakte Einführung in die Politische Philosophie vor. Von den großen Themen seit der Antike bis zu den aktuellen Fragen wie Menschenrechte, Gerechtigkeitstheorien und Politik unter den Bedingungen der Globalisierung finden die Leser hier eine solide Grundorientierung. Die didaktische Aufbereitung des Buches, mit Zusammenfassungen, Fragen am Schluss, einer übersichtliche Gliederung und Literaturhinweisen, macht es zur idealen Einführungslektüre für Studierende.



Zusammenfassung
»Die einzelnen Kapitel sind durchweg verständlich und knapp gehalten, ohne dass der Autor die Komplexität der einzelnen Themen aus dem Auge verliert. Eine gelungene Einführung, die zum Weiterlesen anregt.« Zeitschrift für Politikwissenschaft »Eine Bestnote hat auch die Einführung in die Politische Philosophie verdient, die Christoph Horn vorgelegt hat. Horns Bewertung bleibt insgesamt ausgewogen, was niemanden daran hindert, sein Buch kritisch mit der Wirklichkeit zu konfrontieren. Wer Horns theoretischen Werkzeugkasten zu benutzen weiß, ist für so manche aktuelle Debatte bestens gerüstet. Mit seiner Hilfe kann man auch als Einsteiger auf die Frage, inwiefern politisches Handeln vor der Macht der Institutionen und Konzerne zunehmend ins Hintertreffen gerät oder welche Güter besser nicht in private Hände geraten sollten, kompetente Diskussionsbeiträge liefern. Und eben dies zeichnet gute Einführungsliteratur aus: Dass es ihr gelingt, bei ihren Lesern nicht nur eine (neue) Wissensplattform auszubilden, sondern eine möglichst breite Schneise ins Wissensdickicht zu schlagen, auf der man sich sicher und vor allem selbständig fortbewegen kann.« www.sciencegarden.de »Christoph Horn hat das Kunststück vollbracht, eine kompakte, gut lesbare Einführung in die Politische Philosophie zu verfassen. Das Buch überzeugt in seiner Länge, seinem formalen Zuschnitt und auch in seiner Auswahl der Themenkomplexe.« Theologisch-Praktische Quartalschrift »Der Band erfüllt seinen Anspruch, das grundlegende Wissen und Denkweisen der politischen Philosophie so zu vermitteln, dass man für vertiefende und weiterführende Auseinandersetzungen bestens gerüstet ist.« Informationsmittel für Bibliotheken und Wissenschaft

Produktinformationen

Titel: Einführung in die Politische Philosophie
Editor:
Autor:
EAN: 9783534248735
ISBN: 978-3-534-24873-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: wbg academic
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: 336g
Größe: H240mm x B165mm x T12mm
Jahr: 2012
Auflage: 3., Aufl