Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Variantentechnik am Beispiel Alexander Zemlinskys

  • Paperback
  • 465 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Bildung melodischer Varianten gilt als zentrale Kompositionstechnik Alexander Zemlinskys (1871-1942), ist aber bislang weder ... Weiterlesen
20%
98.00 CHF 78.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Die Bildung melodischer Varianten gilt als zentrale Kompositionstechnik Alexander Zemlinskys (1871-1942), ist aber bislang weder systematisch noch gattungsübergreifend untersucht worden. Auch die Musikwissenschaft hat noch keine Theorie der Variantentechnik entwickelt, obwohl bestimmte Eigenschaften der Musik der Moderne ohne einen systematisch fundierten Begriff von der Variante nur unzureichend beschrieben werden können.'nChristoph Becher geht im vorliegenden Band erstmals den gattungsgeschichtlichen Wurzeln nach, untersucht chronologisch die Variantenbildung in Zemlinskys Kompositionen, klassifiziert Varianten aus allen Gattungen und Schaffensperioden Zemlinskys und erstellt schließlich eine Vergleichsanalyse mit Varianten in Werken Gustav Mahlers und Arnold Schönbergs.

Produktinformationen

Titel: Die Variantentechnik am Beispiel Alexander Zemlinskys
Editor:
Autor:
EAN: 9783205989318
ISBN: 978-3-205-98931-8
Format: Paperback
Herausgeber: Boehlau Verlag
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 465
Gewicht: 852g
Größe: H241mm x B170mm x T35mm
Veröffentlichung: 01.08.1999
Jahr: 1999