Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Abkehr der italienischen Kommunisten von Moskau (1964-1983)

  • Kartonierter Einband
  • 228 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Italienische Kommunistische Partei hat sich seit den 60er Jahren in einem kontinuierlichen Prozess gewandelt. Das Buch analysi... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Italienische Kommunistische Partei hat sich seit den 60er Jahren in einem kontinuierlichen Prozess gewandelt. Das Buch analysiert die entscheidenden Etappen des Weges der IKP zur Autonomie von Moskau.

Zusammenfassung
quot;Wer sich näher mit dem Eurokommunismus befaßt, kommt an dieser gründlichen Studie nicht vorbei." (Matthias Zimmer, Annotierte Bibliographie für die politische Bildung)

Inhalt

Die Entstalinisierung und das Jalta-Memorandum - Der «Prager-Frühling» und die «Breshnew-Doktrin» - Die Ost-Berliner Konferenz von 1976 und die Autonomiebestrebungen im europäischen Kommunismus - Der Eurokommunismus aus der Sicht der KPdSU - Afgahnistan und der «neue Internationalismus - Polen: das Ende der gemeinsamen Geschichte - Das Verhältnis von IKP und KPdSU unter Gorbatschow - Mit einem Vorwort von Heinz Timmermann.

Produktinformationen

Titel: Die Abkehr der italienischen Kommunisten von Moskau (1964-1983)
Autor:
EAN: 9783820400762
ISBN: 978-3-8204-0076-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 228
Gewicht: 285g
Größe: H208mm x B152mm x T12mm
Jahr: 1987
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"