Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Haftungsverwirklichung nach der Insolvenzordnung als Steuerungsinstrument des Mobiliarkreditsicherungsrechts

  • Kartonierter Einband
  • 313 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit befaßt sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung der besitzlosen Mobiliarsicherheiten durch ein Insolvenzges... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit befaßt sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung der besitzlosen Mobiliarsicherheiten durch ein Insolvenzgesetz. Es wird aufgezeigt, daß auch die Insolvenzordnung als Nachfolgerin der Konkursordnung die Anzahl der mangels Masse nicht eröffneten Insolvenzverfahren eben wegen dieser Sicherheiten kaum wirksam verringern konnte. Die bereits im Zuge der Insolvenzrechtsreform aufgekommenen Reformansätze werden unter verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten untersucht und die Grenzen der gesetzgeberischen Gestaltungsfreiheit abgesteckt. Schließlich wird der Versuch unternommen, Lösungswege aufzuzeigen, die das Manko der mangelnden Publizität abmildern und zugleich eine stärkere Europarechtskonformität bewirken.

Autorentext
Der Autor: Christian Müller wurde 1972 in Hannover geboren. Nach dem Ersten juristischen Staatsexamen 1998 in Hannover und dem Zweiten juristischen Staatsexamen 2001 in Niedersachsen war der Autor Dekanatsassistent der juristischen Fakultät der Universität Hannover. Derzeit ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Lehrstuhl für Zivilrecht und Recht der Wirtschaft und freier Mitarbeiter einer überörtlichen Wirtschaftssozietät.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Die historische Entwicklung der Konkursordnung - Der gesetzliche Rahmen des Mobiliarkredites im BGB - Die Entwicklung der heutigen Mobiliarkreditsicherungsmittel - Das Versagen der Konkursordnung - Die Insolvenzrechtsreform zur InsO - Bestehende Defizite - Systematisierung der Reformvorschläge - Der gesetzgeberische Gestaltungsspielraum - Grenze des Art. 14 GG - Art. 3 GG - Art. 9 GG - Art. 103 GG - Alternative Lösungsansätze - Europarechtskonformität - Chancen für den deutschen Mobiliarkredit.

Produktinformationen

Titel: Die Haftungsverwirklichung nach der Insolvenzordnung als Steuerungsinstrument des Mobiliarkreditsicherungsrechts
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631545676
ISBN: 978-3-631-54567-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 313
Gewicht: 448g
Größe: H208mm x B148mm x T22mm
Jahr: 2005
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"