Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Tod der Primadonna

  • Kartonierter Einband
  • 155 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Liebe eines jungen Enthusiasten zu einer Frau ist Voraussetzung für seine künstlerische Selbstwerdung; gleichzeitig schliesst ... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Liebe eines jungen Enthusiasten zu einer Frau ist Voraussetzung für seine künstlerische Selbstwerdung; gleichzeitig schliesst die künstlerische Existenz des Mannes die gelebte Liebe zu einer Frau aus. Das tragische Dilemma dieser Künstlerliebe zählt zu den klassischen Fragenkomplexen der Hoffmann-Forschung. Die vorliegende Studie setzt in diesem Problemfeld an, verengt es aber radikal auf das Verhältnis von Komponist und Sängerin und mithin auf die zentrale Frage, warum die Hoffmannsche Frau in akute Lebensgefahr gerät, sobald sie zu singen beginnt. Um diese Frage zu beantworten, werden einige ausgewählte Erzählungen Hoffmanns einer genauen Analyse unterzogen und auf weiterreichende Implikationen hin befragt. Im Zentrum stehen die beiden Novellen Rat Krespel und Der Kampf der Sänger aus der Erzählsammlung Die Serapions-Brüder , das Fantasiestück Don Juan , das Nachtstück Das Sanctus sowie das späte Werk Prinzessin Brambilla . Mit kulturhistorischen Exkursen in die Geschichte der Musikinstrumente und des Instrumentenbaus sowie mit geschlechtergeschichtlichen Überlegungen sucht die Studie schliesslich nach den historischen Voraussetzungen für das Motiv der sterbenden Sängerin bei Hoffmann.

Autorentext
Der Autor: Christian Mattli wurde 1970 in Altdorf geboren. Er studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Zürich und promovierte im Jahr 2000. Seit 2000 arbeitet er als Redaktor bei der Neuen Luzerner Zeitung.

Zusammenfassung
quot;...qu'il s'agit d'une étude originale et vivante, que les spécialistes de Hoffmann liront avec intérêt." (A. Le Berre, Études germaniques)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Grundzüge von Hoffmanns letalem Kunstkonzept - Das Dilemma von sterbender Frau und glückender Kunst - Der Tod im Dienst von innerer und äusserer Musik - Die Sängerin als Instrument von fremden Liedern - Der Komponist als Sänger von eigenen Liedern - Das Überleben der Frau im romantischen Gegenmodell.

Produktinformationen

Titel: Der Tod der Primadonna
Untertitel: Der Mensch als Instrument im literarischen Werk E. T. A. Hoffmanns
Autor:
EAN: 9783906770666
ISBN: 978-3-906770-66-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 155
Gewicht: 209g
Größe: H208mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2003
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"