Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der kadenzielle Prozeß in den Durchführungen. Untersuchung der Kopfsätze von Joseph Haydns Streichquartetten

  • Kartonierter Einband
  • 347 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Besetzung: Musikbuecher, WerkfuehrerHaydn Haydns Streichquartette sind beispielgebend für die ganze Gattung und wurden oft we... Weiterlesen
20%
69.00 CHF 55.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Besetzung: Musikbuecher, Werkfuehrer

Haydn

Klappentext

Haydns Streichquartette sind beispielgebend für die ganze Gattung und wurden oft wegen ihrer geistreichen Art und ihres musikalischen Witzes gerühmt. Vor allem die Durchführungen der Kopfsätze scheinen ganz frei und mit viel Phantasie komponiert zu sein. Leicht wird jedoch übersehen, dass Haydn dies deswegen gelang, weil er seine Formen sehr sorgfältig plante und immer wieder erweiterte. Diese Formen werden hier erstmals vorgestellt. Der Autor gibt völlig neue Einblicke in Haydns Komponieren, indem er in seiner Studie den Schwerpunkt auf den tonartlichen Verlauf legt. Gut nachvollziehbar wird an einzelnen Notenbeispielen gezeigt, wie jede Durchführung eine zentrale Tonart enthält, die zunächst nur vorläufig und später dauerhaft aufgesucht, ausgedehnt und schließlich befestigt wird. So entsteht ein kadenzieller Prozess, der je nach Durchführung unterschiedlich weit reicht. Die Untersuchung wendet die historischen Satzlehren nutzbringend an, zeigt aber auch deren Grenzen. Sie ist der erste Versuch, die tradierten Sonatentheorien komponistenspezifisch zu modifizieren. In klarer und verständlicher Weise lädt sie ein, Musik ganz neu zu analysieren und aufzuführen. *** Haydn's string quartets are exemplary for their genre and are often praised for their ingenious nature and musical wit. Above all, the development of the first movements seems to be completely free and composed with great imagination. However, it is easy to overlook the fact that Haydn achieved this effect through very careful planning and repeated elaboration of his forms. These forms are described here for the first time. The author offers a completely new insight into Haydn's composing technique by emphasising the key progression. He uses individual examples to demonstrate clearly how each development contains a central key which is used first sparingly and then more regularly, expanded, and finally confirmed. This creates a cadential progression which varies in scope in each development. The study usefully exploits historic theories of composition theory but also shows their limits. It is the first attempt to modify traditional theories of the sonata in a way specific to an individual composer. Clearly and comprehensibly it invites us to analyse and perform music in a completely new way.

Produktinformationen

Titel: Der kadenzielle Prozeß in den Durchführungen. Untersuchung der Kopfsätze von Joseph Haydns Streichquartetten
Untertitel: Untersuchung der Kopfsätze von Joseph Haydns Streichquartetten
Autor:
EAN: 9783487144559
ISBN: 978-3-487-14455-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Olms Georg Vlg.
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 347
Gewicht: 558g
Größe: H211mm x B146mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.09.2010
Jahr: 2010
Auflage: 1., Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien und Materialien zur Musikwissenschaft"