Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Wissenschaft als kommunikativer Prozess

  • Geheftet
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: -, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Sprache: Deu... Weiterlesen
20%
11.90 CHF 9.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: -, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Wissenschaft und Wissenschaftlichkeit stellen zum gegenwärtigen Zeitpunkt häufig einen Streitfall im Sinne der Wissenschaftskommunikation dar. Folglich fragen sich Laien ob der Sinnhaftigkeit der Art der gegenwärtigen Wissenschaftssprache bzw. kämpfen die Forscher selbst mit begrifflichen Überschneidungen und Doppelkonnotationen von Wortbedeutungen die zur (allgemeinen) Verwirrung führen. In wissenschaftstheoretischen Publikationen wird somit häufig die Frage nach ebendiesen sprachlichen Problemen gestellt. Der Essay beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Sprache und Wissenschaft und fragt nach der Sinnhaftigkeit der gegenwärtig etablierten Wissenschaftsprache.

Klappentext

Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Wissenschaft und Wissenschaftlichkeit stellen zum gegenwärtigen Zeitpunkt häufig einen Streitfall im Sinne der Wissenschaftskommunikation dar. Folglich fragen sich Laien ob der Sinnhaftigkeit der Art der gegenwärtigen Wissenschaftssprache bzw. kämpfen die Forscher selbst mit begrifflichen Überschneidungen und Doppelkonnotationen von Wortbedeutungen die zur (allgemeinen) Verwirrung führen. In wissenschaftstheoretischen Publikationen wird somit häufig die Frage nach ebendiesen sprachlichen Problemen gestellt. Der Essay beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Sprache und Wissenschaft und fragt nach der Sinnhaftigkeit der gegenwärtig etablierten Wissenschaftsprache.

Produktinformationen

Titel: Wissenschaft als kommunikativer Prozess
Untertitel: Die Bedeutung der Sprache für die Vermittlung und Überprüfung von wissenschaftlichen Erkenntnissen
Autor:
EAN: 9783640878468
ISBN: 978-3-640-87846-8
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 38g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.