Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Soziale Gerechtigkeit. Eine multidisziplinäre Einführung in Human- und Geisteswissenschaften

  • Kartonierter Einband
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,7, H... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,7, Hochschule RheinMain, Sprache: Deutsch, Abstract: Aristoteles hat im 5. Buch der Nichomachischen Ethik den Begriff der Gerechtigkeit präzisiert und erörtert Kriterien für gerechtes und ungerechtes Handeln. Gerechtigkeit als ganze Tugend/ allgemeine Gerechtigkeit: Hierunter ist die Bereitschaft beziehungsweise die Einstellung zu verstehen, dass alles was das Gesetz und die Sitte fordern freiwillig zu erfüllen ist. Demnach handelt es sich hierbei um die umfassende Gerechtigkeit. Ein Beispiel dafür ist, dass Autofahrer sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen halten, da es die StVO so vorschreibt. Besondere Gerechtigkeit/ Gerechtigkeit als Tugend unter anderen Tugenden: Diese versteht sich als Verteilungsgerechtigkeit in Bezug auf Geld, Ehre, Selbsterhaltung und auch Macht, wobei hier laut Aristoteles eine Ungleichheit bei der Vergabe von Ehre und Geld erlaubt ist, da jeder nur das bekommt was ihm tatsächlich zusteht.

Produktinformationen

Titel: Soziale Gerechtigkeit. Eine multidisziplinäre Einführung in Human- und Geisteswissenschaften
Autor:
EAN: 9783346058690
ISBN: 978-3-346-05869-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 40g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2019