Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Arzneimittelrückstände in deutschen Gewässern: Rechtliche und tatsächliche Einwirkungsmöglichkeiten

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Arzneimittel helfen Mensch und Tier bei Schmerzen und Krankheit. Dass Medikamente im Körper aber nicht vollständig abgebaut werden... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Arzneimittel helfen Mensch und Tier bei Schmerzen und Krankheit. Dass Medikamente im Körper aber nicht vollständig abgebaut werden, ist nicht allgemein bekannt. Sowohl durch Körperausscheidungen als auch durch unsachgemäße Entsorgung gelangen Rückstände vieler Arzneimittel über den Umweg der Kanalisation in das Trinkwasser. Dadurch werden Sie unbewusst wieder im Körper aufgenommen. Dieser Kreislauf kann ungewollte Folgen hervorrufen. Bislang sind Auswirkungen von Arzneimittelrückständen durch das Wasser auf Körper und Geist von Mensch und Tier kaum erforscht. Lediglich bei bestimmten Fischarten hatte eine Forschungsreihe zum Ergebnis, dass die Aufnahme von Arzneimittelrückständen negative Wirkungen erzeugt. Antibiotikarückstände führen unter Umständen auch zur Resistenz und verminderter Wirkung im Krankheitsfall. Um diesen oder vergleichbaren negativen Auswirkungen vorzubeugen, ist es unumgänglich, effektive und realisierbare Lösungen zu finden. Das Buch verfolgt den Weg des Herstellens und In-den-Verkehr-Bringens von Arzneimitteln, deren Aufnahme durch Lebewesen, den Eintrag der Rückstände in Gewässer, deren Weg durch die Kanalisation und den Versuch der Reinigung in der Kläranlage in umgekehrter Reihenfolge. Im Blickpunkt sind rechtliche und tatsächliche Möglichkeiten, um Metabolite im Wasser bzw. deren Aufnahme durch Mensch und Tier zu vermeiden. Dabei werden Lösungsansätze herausgearbeitet und anschließend auf ihre Umsetzbarkeit überprüft. Das Ergebnis der Untersuchung ist überraschend und vorhersehbar zugleich. Der Leser wird auf informative Weise auf Missstände aufmerksam gemacht und animiert zu handeln.

Autorentext

Caroline Wienecke LL.M. hat Rechtswissenschaften an den Universitäten Marburg und Bielefeld studiert. Bereits zu dieser Zeit spezialisierte sie sich im Umweltrecht und vertiefte ihr Wissen während des Referendariats. Ein danach aufgenommenes Zweitstudium schloss sie mit dem Titel "Master of Laws" ab. Der erfolgreich absolvierte theoretische Teil der Fachanwaltsausbildung zum "Fachanwalt für Verwaltungsrecht" rundet ihre juristische Ausbildung ab. Zur weiteren Vertiefung ihrer Interessen absolviert die Autorin zur Zeit neben ihren beruflichen Tätigkeiten ein Studium der Umweltwissenschaften.

Produktinformationen

Titel: Arzneimittelrückstände in deutschen Gewässern: Rechtliche und tatsächliche Einwirkungsmöglichkeiten
Untertitel: Rechtliche und tatsächliche Einwirkungsmöglichkeiten
Autor:
EAN: 9783842870482
ISBN: 978-3-8428-7048-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diplomica Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 220g
Größe: H270mm x B190mm x T5mm
Jahr: 2011