Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Köln und Venedig

  • Fester Einband
  • 398 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch behandelt die wechselseitigen wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Köln und Venedig in der Frühen Neuzei... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Kein Rückgaberecht!
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Das Buch behandelt die wechselseitigen wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Köln und Venedig in der Frühen Neuzeit und wirft ein völlig neues Licht auf die Verbindungen zwischen zwei kulturellen Zentren ersten Ranges in Europa. Die Autorin zeigt, dass die Kontakte enger waren, als bisher angenommen wurde. Dabei geht sie von den Handelsbeziehungen aus, die von Kölner Kaufleuten im Fondaco dei Tedeschi, dem Handelshaus der deutschen Kaufleute in Venedig, unterhalten wurden, und von den Waren - es handelte sich v. a. um Gewürze und Seide -, mit denen sie Handel trieben: Eine herausragende Bedeutung kam z. B. der Verbreitung neuer Stilformen der Kölner Goldschmiedekunst zu, und auch die Kölner Buchdrucker spielten bei dem Transfer der neuen Technik nach Venedig eine große Rolle. Venedig exportierte Waren des Orienthandels, v. a. Gewürze und Seide, sowie Bücher und Musikinstrumente. Die Autorin widmet sich zudem bislang kaum beachteten Aspekten, die für einen wirtschaftlichen und kulturellen Austausch unabdingbar waren, wie etwa den Fernhandelswegen, die die Kaufleute für Warentransporte nutzten oder der Frage, auf welche Weise Kölner und Venezianer miteinander kommunizierten. Durch die Auswertung vieler bislang unbekannter Quellen werden die Aktivitäten einzelner Kaufleute und Handwerker lebendig.

Autorentext
Carolin Wirtz wurde mit der Studie an der Universität Zürich promoviert.

Produktinformationen

Titel: Köln und Venedig
Untertitel: Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte; 57. Wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen im 15. und 16. Jahrhundert
Autor:
EAN: 9783412185039
ISBN: 978-3-412-18503-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau, Köln
Genre: Neuzeit bis 1918
Anzahl Seiten: 398
Gewicht: 765g
Größe: H239mm x B165mm x T32mm
Jahr: 2005