Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Die technischen Aspekte in "Homo faber" von Max Frisch

  • Kartonierter Einband
  • 80 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 100/110, Università degli Studi di ... Weiterlesen
20%
44.90 CHF 35.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 100/110, Università degli Studi di Roma "Tor Vergata" (Facolta di Lettere e Filosofia), Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird der Roman von Max Frisch Homo faber in Hinblick auf die Technik untersucht, die sich wie ein roter Faden durch die Texte des Zürcher Autors zieht. Ziel der Arbeit ist es, ihr Vorkommen in allen Bereichen des Romans, im Formalen sowie im Inhalt, zu belegen. Der Bedeutung der Technik für den Protagonisten und der dazu im Gegensatz stehenden Natur gilt mein besonderes Interesse. Das 1. Kapitel beschäftigt sich mit dem Autor Max Frisch, seinem Werdegang und seiner Zerrissenheit zwischen Bürger- und Künstlertum sowie mit der Frage, inwiefern der Roman autobiographisch ist. Im 2. Kapitel geht es um die formalen Aspekte des Romans, der den Untertitel "ein Bericht" trägt. Hier soll veranschaulicht werden, warum Faber Tagebuch führt und weshalb er dafür die Berichtform wählt. Die Wahl der von ihm verwendeten Zeiten, der Sprache und der Syntax spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Der Hauptteil der Arbeit legt den Fokus auf den Gegensatz Technik - Natur. Besonderer Aufmerksamkeit gilt Fabers Verhältnis zur Technik sowie die Tatsache, dass er sich in schwierigen Situationen in die vertraute Technik flüchtet. Die Super-Constellation, Fabers Schreibmaschine sowie sein Rasierapparat sind dabei von großer Bedeutung. Der Technik steht die Natur gegenüber, welche Faber als unberechenbare Konstante sieht. So versucht er, sich ihr zu entziehen oder sie zu beherrschen. Die Tatsache, dass er selbst Teil der Natur ist, verleugnet Faber ebenso wie seine Krankheit und die allgegenwärtige Todessymbolik. Faber lehnt auch alles Mystische sowie Kunst und Kultur ab. Im Hinblick darauf soll er jedoch einen Wandel durchlaufen. Im letzten Kapitel gehe ich näher auf den Bezug der Nebenfiguren zur Technik ein. Faber umgibt sich mit zwei Gruppen von Menschen, den Technikern und den Mystikern. Fabers und Hannas gemeinsame Tochter Sabeth ist das Produkt ihrer Eltern und nimmt somit eine Zwischenposition ein.

Produktinformationen

Titel: Die technischen Aspekte in "Homo faber" von Max Frisch
Autor:
EAN: 9783640611058
ISBN: 978-3-640-61105-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 80
Gewicht: 128g
Größe: H209mm x B147mm x T5mm
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage.