Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Das Verhältnis zwischen Europa und der Türkei

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Stimmung in der Europäischen Union, allen voran seit den letzten Wahlen in Deutschland 200... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Stimmung in der Europäischen Union, allen voran seit den letzten Wahlen in Deutschland 2005 und Frankreich 2007, die in beiden Ländern konservative Parteien für sich entscheiden konnten, hat sich nun wieder eindeutig gegen eine Aufnahme der Türkei in die EU gewandt. Die EU befindet sich in einer Struktur- und vielleicht auch Identitätskrise die sie bewältigen muss, bevor sie sich weiter an das Projekt Türkei wagen kann. Für die Türkei kann diese unklare Haltung der EU ein Auslöser für ihre politische Zerrissenheit im eigenen Land sein. Hintergründe und Theorien zu dieser Thematik finden Sie in dieser Arbeit, die dazu beitragen soll, die zerklüftete Geschichte der Türkei in Bezug auf die EU zu analysieren. Die Grundlagen, auf denen die EU basiert und sich fortentwickelt werden hierfür anschaulich dargelegt. Dieses Buch richtet sich an politische Entscheidungsträger und alle Menschen, die sich für europäische Politik interessieren.

Autorentext

Dipl.-Geogr.:Studium der Sozialgeographie an der TUM undder LMU. Referentin für Internationales ander TU München.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Stimmung in der Europäischen Union, allen voran seit den letzten Wahlen in Deutschland 2005 und Frankreich 2007, die in beiden Ländern konservative Parteien für sich entscheiden konnten, hat sich nun wieder eindeutig gegen eine Aufnahme der Türkei in die EU gewandt. Die EU befindet sich in einer Struktur- und vielleicht auch Identitätskrise die sie bewältigen muss, bevor sie sich weiter an das "Projekt Türkei" wagen kann. Für die Türkei kann diese unklare Haltung der EU ein Auslöser für ihre politische Zerrissenheit im eigenen Land sein. Hintergründe und Theorien zu dieser Thematik finden Sie in dieser Arbeit, die dazu beitragen soll, die zerklüftete Geschichte der Türkei in Bezug auf die EU zu analysieren. Die Grundlagen, auf denen die EU basiert und sich fortentwickelt werden hierfür anschaulich dargelegt. Dieses Buch richtet sich an politische Entscheidungsträger und alle Menschen, die sich für europäische Politik interessieren.

Produktinformationen

Titel: Das Verhältnis zwischen Europa und der Türkei
Untertitel: Entwicklung und mögliche Zukunft
Autor:
EAN: 9783639410709
ISBN: 978-3-639-41070-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 213g
Größe: H220mm x B150mm x T8mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.