Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Autobiographie

  • Kartonierter Einband
  • 383 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(3) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)
powered by 
Wunderkind heißt eine berühmte Erzählung von Carson McCullers ein literarisches Wunderkind war die Autorin selbst. Als sie mit ihr... Weiterlesen
20%
18.90 CHF 15.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wunderkind heißt eine berühmte Erzählung von Carson McCullers ein literarisches Wunderkind war die Autorin selbst. Als sie mit ihrem ersten Roman Das Herz ist ein einsamer Jäger Weltruhm erlangte, war sie gerade erst 23 Jahre alt. An ihrem fünfzigsten Geburtstag erklärte Carson McCullers in einem Interview, dass sie dabei sei, ihre Autobiographie zu schreiben: "Ich wurde über Nacht zu einer etablierten literarischen Persönlichkeit, und ich war viel zu jung, um zu verstehen, was da mit mir geschah oder welche Verantwortung damit verbunden war. Ich muss unerträglich gewesen sein." In ihren Memoiren, die sie nicht mehr vollenden konnte, schaut Carson McCullers zurück auf ihr liebevolles Elternhaus in Georgia, ihre ersten Schreibversuche, ihre turbulente Ehe, ihre Freundschaften mit Tennessee Williams, Karen Blixen, Elizabeth Bowen, Edith Sitwell und Marilyn Monroe und nicht zuletzt auf ihre Krankheiten, die ihr Leben beeinträchtigten und weit vor der Zeit beendeten. Der Band enthält außerdem das Exposé zu ihrem Romandebüt und den Briefwechsel mit ihrem Mann Reeves McCullers aus den Jahren 1944 und 1945.

Autorentext

Carson McCullers, geboren 1917 in Columbus (Georgia), gestorben 1967 in Nyack (New York), dort begraben. McCullers wollte eigentlich Pianistin werden. Mit 500 Dollar fuhr sie 18-jährig alleine nach New York, um an der renommierten Juilliard-Musikschule zu studieren. Das Geld verschwand auf mysteriöse Weise, doch sie blieb in New York, arbeitete als Sekretärin, Kellnerin, Barpianistin und beschloss, Schriftstellerin zu werden. Der Erfolg ihres Erstlings, >Das Herz ist ein einsamer Jäger<, machte die 23-Jährige zum literarischen >Wunderkind<. Mit 23 erlitt sie den ersten von drei Schlaganfällen, ihr Leben wurde bestimmt durch die Krankheit, der sie ihr Werk abrang, und durch Einsamkeit, besonders nach dem Selbstmord ihres Mannes 1953.



Klappentext

>Wunderkind< heißt eine berühmte Erzählung von Carson McCullers - ein literarisches Wunderkind war die Autorin selbst. Als sie mit ihrem ersten Roman >Das Herz ist ein einsamer Jäger< Weltruhm erlangte, war sie gerade erst 23 Jahre alt. An ihrem fünfzigsten Geburtstag erklärte Carson McCullers in einem Interview, dass sie dabei sei, ihre Autobiographie zu schreiben: »Ich wurde über Nacht zu einer etablierten literarischen Persönlichkeit, und ich war viel zu jung, um zu verstehen, was da mit mir geschah oder welche Verantwortung damit verbunden war. Ich muss unerträglich gewesen sein.« In ihren Memoiren, die sie nicht mehr vollenden konnte, schaut Carson McCullers zurück auf ihr liebevolles Elternhaus in Georgia, ihre ersten Schreibversuche, ihre turbulente Ehe, ihre Freundschaften mit Tennessee Williams, Karen Blixen, Elizabeth Bowen, Edith Sitwell und Marilyn Monroe - und nicht zuletzt auf ihre Krankheiten, die ihr Leben beeinträchtigten und weit vor der Zeit beendeten. Der Band enthält außerdem das Exposé zu ihrem Romandebüt und den Briefwechsel mit ihrem Mann Reeves McCullers aus den Jahren 1944 und 1945.



Zusammenfassung
Wunderkind heißt eine berühmte Erzählung von Carson McCullers ein literarisches Wunderkind war die Autorin selbst. Als sie mit ihrem ersten Roman Das Herz ist ein einsamer Jäger Weltruhm erlangte, war sie gerade erst 23 Jahre alt. An ihrem fünfzigsten Geburtstag erklärte Carson McCullers in einem Interview, dass sie dabei sei, ihre Autobiographie zu schreiben: »Ich wurde über Nacht zu einer etablierten literarischen Persönlichkeit, und ich war viel zu jung, um zu verstehen, was da mit mir geschah oder welche Verantwortung damit verbunden war. Ich muss unerträglich gewesen sein.« In ihren Memoiren, die sie nicht mehr vollenden konnte, schaut Carson McCullers zurück auf ihr liebevolles Elternhaus in Georgia, ihre ersten Schreibversuche, ihre turbulente Ehe, ihre Freundschaften mit Tennessee Williams, Karen Blixen, Elizabeth Bowen, Edith Sitwell und Marilyn Monroe und nicht zuletzt auf ihre Krankheiten, die ihr Leben beeinträchtigten und weit vor der Zeit beendeten. Der Band enthält außerdem das Exposé zu ihrem Romandebüt und den Briefwechsel mit ihrem Mann Reeves McCullers aus den Jahren 1944 und 1945.

Produktinformationen

Titel: Die Autobiographie
Untertitel: Illumination and Night Glare. Carson und Reeves McCullers Kriegsbriefe 1944-1945
Andere:
Autor:
EAN: 9783257241648
ISBN: 978-3-257-24164-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diogenes
Anzahl Seiten: 383
Gewicht: 278g
Größe: H180mm x B114mm x T19mm
Veröffentlichung: 17.11.2011
Jahr: 2011
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "detebe"