Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Carl-Einstein-Kolloquium 1986

  • Kartonierter Einband
  • 312 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der vorliegende Band enthält die Referate zum ersten internationalen Carl-Einstein-Kolloquium in Bayreuth Oktober 1986, die Neuwie... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der vorliegende Band enthält die Referate zum ersten internationalen Carl-Einstein-Kolloquium in Bayreuth Oktober 1986, die Neuwieder Vorträge zum 100. Geburtstag Carl Einsteins im April 1985 sowie verschiedene Beiträge zur Carl-Einstein-Forschung. Hinzu kommen Text- und Bilddokumente und künstlerische Arbeiten. Einerseits werden Probleme von Rezeption, Edition und Translation des Einsteinschen Werkes aufgezeigt, andererseits wird dessen historische Bedeutung aus verschiedener Perspektive beleuchtet. Einsteins Brillanz als interkultureller Vermittler, als kritisch engagierter Zeitgenosse und als Avantgarde-Autor und Kunsttheoretiker lässt ihn als eine "kometarische Angelegenheit" erscheinen (so Franz Blei), wie es im deutschen Kulturkreis des 20. Jahrhunderts keine zweite mehr gab.

Klappentext

Der vorliegende Band enthält die Referate zum ersten internationalen Carl-Einstein-Kolloquium in Bayreuth Oktober 1986, die Neuwieder Vorträge zum 100. Geburtstag Carl Einsteins im April 1985 sowie verschiedene Beiträge zur Carl-Einstein-Forschung. Hinzu kommen Text- und Bilddokumente und künstlerische Arbeiten. Einerseits werden Probleme von Rezeption, Edition und Translation des Einsteinschen Werkes aufgezeigt, andererseits wird dessen historische Bedeutung aus verschiedener Perspektive beleuchtet. Einsteins Brillanz als interkultureller Vermittler, als kritisch engagierter Zeitgenosse und als Avantgarde-Autor und Kunsttheoretiker lässt ihn als eine «kometarische Angelegenheit» erscheinen (so Franz Blei), wie es im deutschen Kulturkreis des 20. Jahrhunderts keine zweite mehr gab.



Zusammenfassung
quot;Die Beiträge des vorliegenden Sammelbandes markieren eine wesentliche Etappe in der Neubewertung des Werkes von Carl Einstein; die interdisziplinäre Konzeption und die Einordnung des Einsteinschen OEuvres in den Kontext der europäischen Avantgarde weisen nicht nur der Einstein-Forschung, sondern der Expressionismus- und Avantgarde-Forschung insgesamt neue Wege." (Armin A.Wallas, Mnemosyne)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Klaus H. Kiefer: Vorwort - Liliane Meffre: Hommage à Nina Auproux-Einstein (1915-1986): Esquisse d'un portrait - Christoph Braun: Zur Topologie der Carl-Einstein-Forschung - Thomas Krämer: Zur Textkonstitution von Carl Einsteins "Bebuquin" - Liliane Meffre: La correspondance de Carl Einstein. Problèmes d'édition - Joachim Schultz: Carl Einstein/Blaise Cendrars u.a - Zum Primitivismus in der europäischen Literatur der Avantgarde zwischen 1900 und 1940 - Walter Gebhard: Genies und Genießer. Carl Einstein über die Kultur des frühen japanischen Holzschnitts - Gabriele Brandstetter: Körper im Raum - Raum im Körper. Zu Carl Einsteins Pantomime «Nuronihar» - Helmut Mörchen: Anmerkungen zur Lektüre des «Bebuquin» anläßlich Carl Einsteins 100. Geburtstag - Sibylle Penkert: Carl Einstein - Wegbereiter des 21. Jahrhunderts? - Jürgen Seim: Carl Einstein und der christliche Glaube - Christoph Braun: Carl Einsteins «Schlimme Botschaft» und ihre Leser. Zum Literaturalltag der Weimarer Republik - Katsumi Hara: «Bebuquin» als poetologischer Versuch in der Übergangsphase vom Symbolismus zur Avantgarde - Klaus H. Kiefer: Die französischen Übersetzungen von Carl Einsteins «Bebuquin». Mit der Übertragung Ivan Golls - Edith Ihekweazu: Carl Einstein in «Zwischen den Kriegen»: Hinweise zur Einstein-Rezeption in den fünfziger Jahren - Christoph Braun: Carl Einstein: «Der Verfall der Ideen in Deutschland». Aus dem Russischen übersetzt und eingeleitet - Marianne Kröger: Carl Einstein und die «Grupo Internacional» der Kolonne Durruti - Ein Beitrag zur Auseinandersetzung Carl Einsteins mit der Realität des spanischen Bürgerkrieges - André Villon: La Sphère - Emö Simonyi: Graphik aus dem «Bebuquin»-Zyklus - Angela Elston-Mailänder an Klaus H. Kiefer, Erie, den 9. Oktober 1987 - Jürgen Claus: Carl Einstein-Preis der Jungen Deutschen Kunstkritik.

Produktinformationen

Titel: Carl-Einstein-Kolloquium 1986
Editor:
EAN: 9783631404898
ISBN: 978-3-631-40489-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 312
Gewicht: 424g
Größe: H208mm x B146mm x T20mm
Jahr: 1988
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Bayreuther Beiträge zur Literaturwissenschaft"